Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Aktion

29.05.2015

Einen Tag lang beten

In bunten Farben wurde die Klosterkirche illuminiert.
Bild: G. Schulz

Gläubige aus dem ganzen Landkreis beteiligt. In der Klosterkirche erwartete die Besucher eine Überraschung

Gruppen aus dem ganzen Landkreis haben an Pfingsten für Stadt und Land gebetet. Unter dem Motto „ Landsberg betet“ fand in Landsberg eine 24-stündige ökumenische Gebetsaktion statt, die in der Feier der ökumenischen Pfingstvesper ihren Abschluss fand, teilt das Pfarramt Mariä Himmelfahrt mit.

Dazu sei der Innenraum der Klosterkirche in der Herkomerstraße in verschiedenen Farben illuminiert und technisch so ausgestattet worden, dass im Zusammenspiel mit vielen Teelichtern – mit denen Gebetsanliegen zum Ausdruck gebracht wurden – eine außergewöhnliche Atmosphäre des Gebets entstand. Die Kirchentür blieb geöffnet, und so konnten sich Besucher im Innenraum an den Gebeten und Gesängen beteiligen oder einfach nur in Ruhe zuhören. Dies wurde, so die Veranstalter, von vielen Interessierten sogar während der Nachtstunden rege angenommen.

Veranstaltet wurde die Gebetsaktion vom Landsberger Arbeitskreis Ökumene. Es beteiligten sich 23 christlichen Gemeinden und Gruppierungen verschiedener Konfessionen aus dem Landkreis. Sie gestalteten jeweils eine beziehungsweise zwei Stunden. Die Erwartung, am Vorabend des Pfingstfestes Einheit in der Vielfalt zu zeigen und gleichzeitig für Anliegen der Stadt und des Landkreises beten zu können, wurde nach Angaben der Organisatoren über die Maßen erfüllt, sodass sehr wahrscheinlich eine Wiederholung dieser Aktion stattfinden wird. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren