Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Er sollte nie mehr klauen

Prozess

05.02.2015

Er sollte nie mehr klauen

Vorbestrafter Mann kommt mit Bewährung davon

„Keine Straftaten mehr, nichts mehr klauen: Sonst könnte es sein, dass aus der Bewährungsstrafe eine Haftstrafe wird.“ Diese Worte von Richterin Sabine Grub gingen im Gerichtssaal an einen 41-jährigen Mann, der, so lautete die Anklage, in einer Imbissstube in Landsberg einen Kellner-Geldbeutel mit etwa 250 Euro entwendet haben soll.

Grub nahm dem Angeklagten seine Version zum 11. November vergangenen Jahres nicht ab – und verurteilte ihn wegen Diebstahls zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren. Der erheblich vorbestrafte Mann will am Tattag einen Mix aus Bier und Wein getrunken haben. Dann sei er ziemlich betrunken gewesen und habe einen auf der Theke der Imbissstube liegenden Geldbeutel eingesteckt. Angeblich war er der Meinung, dass es seine Geldbörse sei. Vom Chef der Imbissstube wurde der 41-Jährige aber angezeigt, denn er soll sich auffällig verhalten haben und sehr nervös gewesen sein. Bis heute hat er kein Geständnis abgelegt und sich auch nicht entschuldigt, auch vor Gericht nicht.

Für Staatsanwalt Christoph Limmer hat sich aber alles so zugetragen, wie es in der Anklage steht. Eine Verwechslung des Geldbeutels scheidet für ihn aus. Da der 41-Jährige vielfach vorbestraft sei, sei eine Geldstrafe nicht mehr vertretbar. Er hielt eine Haftstrafe in Höhe von fünf Monaten für angemessen. Die sollen für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt werden.

Zusätzlich muss nun der 41-Jährige 1000 Euro an die Stiftung „Pfennigparade“ zahlen, ordnete Richterin Grub an. Sie kreidete dem Angeklagten seine hohe Rückfallgeschwindigkeit an. Sein letzter Eintrag im Strafregister stamme erst vom 5. August 2014. Der Mann nahm das Urteil an. Der bestohlene Chef der Imbissstube, der als Zeuge aussagte, bestätigte dem Gericht, dass bei der Rückgabe kein Cent in dem Geldbeutel gefehlt habe. (eh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren