Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Fasching: Auch mal ein Auge zudrücken

Fasching: Auch mal ein Auge zudrücken

Fasching: Auch mal ein Auge zudrücken
Kommentar Von Thomas Wunder
19.02.2020

Das große Faschingsfinale wird mit dem Lumpigen Donnerstag in Landsberg eingeläutet. LT-Redakteur Thomas Wunder hat ein paar Tipps für ungetrübten Feierspaß.

Das ist ein Ratschlag für alle, die mit dem Fasching nichts am Hut haben: Meiden Sie heute die Innenstadt von Landsberg. Denn die haben heute die Narren in der Hand. Die fünfte Jahreszeit erlebt am Lumpigen Donnerstag in der Lechstadt ihren Höhepunkt.

Auch wenn der Umzug mit den großen Veranstaltungen in Igling und Untermühlhausen nicht mithalten kann, und laut den Organisatoren auch gar nicht will, bildet er den stimmungsvollen Auftakt für eine große Party inmitten der Stadt. In den vergangenen Jahren wurde meist friedlich gefeiert, und es bleibt zu hoffen, dass das auch heuer so sein wird. Schön wäre es, wenn sich so mancher Partygast daran erinnert, dass es in einer Stadt auch Anwohner gibt, die sich zu Recht darüber ärgern, wenn am nächsten Tag Scherben und Müll vor ihrer Haustüre liegen oder gar ihre Hauswand mit Urin „verziert“ ist.

Auf der anderen Seite sollten die Bewohner der Altstadt an diesem Tag auch ein Auge zudrücken, wenn Musik und nächtliche Unterhaltung lauter als an normalen Tagen sind. Es ist nur einmal im Jahr Lumpiger Donnerstag. Das sollte jedem bewusst sein. Und damit bleibt für den heutigen Tag nur eines zu wünschen: einen friedlichen und spaßigen Fasching.

Lesen Sie dazu auch:Eine Gruppe von Landsberger Lehrern brennt für den Lumpigen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren