1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Filmcrew teilt auch die Leidenschaft fürs Motorradfahren

wtp international

06.12.2013

Filmcrew teilt auch die Leidenschaft fürs Motorradfahren

Copy%20of%20jor052.tif
2 Bilder
Das Filmteam von links: Carolina Hoffmann, Antje Nicola Mönning, Marina Anna Eich, Mira Gittner, vorne Roland Reber (Regisseur).
Bild: Thorsten Jordan

Neuer Film „Illusion“ von Roland Reber. Vom Harley-Fahren und der Freiheit

Landsberg „Ein Film über den Menschen und seine Verstecktheit, Verlogenheit und Alltäglichkeit.“ Das ist laut Regisseur Roland Reber von wtp international der Inhalt seiner neusten Produktion „Illusion“. Der Film lief gerade bei den Hofer Filmtagen und soll ab Februar auch in den Landsberger Kinos gezeigt werden.

Die Filmcrew rund um Reber lebt im Landkreis Landsberg und produziert hier Filme über Menschen am Rande der Gesellschaft oder über die „Träume, die uns am Leben halten und die Träume, die uns auffressen“. Sexualität und Erotik spielen in diesen Produktionen eine große Rolle, wie etwa in den „Engeln mit den schmutzigen Flügeln“ oder „24/7“.

Im Film treffen acht völlig unterschiedliche Menschen in einer Bar aufeinander. Für eine Nacht entfliehen sie ihrem in Ritualen erstarrten Alltag und begeben sich auf eine Reise in ihre Gedankenwelt, zu ihrer ureigensten Lust. „Unterdrückte Wünsche, sexuelle Fantasien und Ängste kommen zum Vorschein, und längst vergessen geglaubte Erfahrungen kommen wieder ans Licht“, so eine Kurzbeschreibung der Filmcrew.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

wtp produziert Spiel- und Kurzfilme für Kino und Fernsehen mit dem Schwerpunkt auf künstlerischer Kreativität. Man realisiere alle Spielfilmprojekte ohne Filmfördermittel oder Senderbeteiligungen. Neben den Spielfilmproduktionen, die weltweit auf internationalen Filmfestivals Beachtung und Auszeichnungen finden, ist wtp auch im Bereich des Werbe- und Imagefilms tätig.

Das Filmteam lebt im Landkreis Landsberg zusammen in einem großen Hof und ist vielen durch seine Fahrten mit den Harleys besten bekannt. „Wir haben alle ein Faible für Motorräder, manche für Harleys, ich lieber für leichtere Motocrossmaschinen“, erzählt Mira Gittner, die bei der neuesten Produktion für die Kamera zuständig war, aber auch schon vor der Kamera stand. Produzent und Regisseur Roland Reber, der auch für das Buch verantwortlich zeichnet, sitzt gerade wegen einer Operation am Fuß im Rollstuhl, möchte diesen aber so schnell wie möglich wieder gegen seine Harley tauschen. Auch die Neue im Team, Carolina Hoffmann, wurde bereits mit der Leidenschaft angesteckt. Sie hat den Führerschein gemacht, muss sich allerdings zuerst mit einer kleineren Maschine begnügen. Für Caroline Hoffmann war es die erste Arbeit mit dem Team (siehe Interview). Die 23-Jährige stammt aus Thaining und spielte in Fuchstal schon oft im Schultheater mit. „Die Leidenschaft hatte ich schon immer und nach der Schauspielschule bin ich jetzt mit Roland Reber und seinem Team sehr glücklich. Meine Eltern haben den Film in Hof schon gesehen und sind sehr stolz.“

Film wird auch in Cannes gezeigt

Gemeinsam mit dem Team geht sie jetzt auf Tour, auch für Pressevorführungen. „Wir wollen den Film auch in Cannes vorstellen“, sagt Schauspielerin Marina Anna Eich, die auch als ausführende Produzentin arbeitet. Die ganze Crew sitzt in Landsberg gerne im Café, beim Interview ist auch Schauspielerin Antje Nikola Mönning mit dabei. „Wir arbeiten gerne zusammen, und das merkt man unseren Filmen auch an.“

Viele im Team arbeiten vor und hinter der Kamera. Schauspieler Wolfgang Seidenberg (bekannt aus „Marienhof“) ist wieder mit von der Partie, er spielt diesmal einen Pfarrer, der im Film ein ganz besonderes Geheimnis hat, sagt Mira Gittner. „Wir sind sehr froh über seine Teilnahme. Seidenberg hat schon seit einigen Jahren mit dabei sein wollen, erst mal hat es bei ,Mein Traum oder die Einsamkeit ist nie allein’ geklappt, jetzt spielt er wieder mit.“

Termin Der Film läuft in den Kinos am 23. Januar an. Im Filmpalast in Kaufering wird er am 4. Februar zu sehen sein. Das Filmteam wird anwesend sein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Tornado-3089.tif

Im Gedenken an die tote Tornado-Besatzung

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket