Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Filmfestival: In Landsberg sind die Stars entspannt

Filmfestival: In Landsberg sind die Stars entspannt

Kommentar Von Alexandra Lutzenberger
27.01.2019

Die sechste Auflage des Filmfestivals Snowdance lockte hochkarätige Schauspieler. Und die überzeugten mit Lockerheit. LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger über die Eröffnung.

Das war trotz der vielen Gäste eine fast schon familiäre Eröffnung. Selten sieht man Stars so entspannt und locker auf der Bühne, selten erzählen sie so ungezwungen aus ihrem Leben. Festivalchef Tom Bohn redete so, als würde er mit den Stars zu Hause auf der Couch sitzen und nicht im Landsberger Rathausfestsaal, und das macht einfach gute Laune. Auch der Landsberger Oberbürgermeister Mathias Neuner schafft es als Politiker, dass die Zuschauer ihm gerne zuhören.

Es gibt einige Filme, die man sich nicht entgehen lassen sollte

Die Eröffnung des Snowdance Independent Film Festivals in Landsberg war ein sehr gelungener Start in eine Woche voller Filme und Diskussionen. Jetzt stehen dann die Filme im Mittelpunkt, und man darf gespannt sein, ob dieses Mal wieder die Kurzfilme der Geheimtipp (mit den meisten Zuschauern) sind oder die Langfilme, von denen zwei auch aus Japan kommen.

Vom Thriller über die Komödie bis zum Horrorfilm ist alles dabei, und „The Evil Within“ ist einer der Dokumentarfilme, den man sich in der heutigen Zeit unbedingt anschauen sollte. Denn immer noch ist die Frage, wie es eigentlich möglich ist, dass brutale politische Regime überhaupt entstehen können. Der Filmemacher Eduardo A. Rufeisen befasst sich damit. Eine Woche Filmkunst und vieles mehr in Landsberg. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Lesen Sie den Artikel: Snowdance-Eröffnung: Ein lockerer Plausch mit den Stars

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren