1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Fliegerhorst Penzing: Altlasten endlich aufräumen

Fliegerhorst Penzing: Altlasten endlich aufräumen

Modlinger.jpg
Kommentar Von Gerald Modlinger
08.05.2019

LT-Redakteur Gerald Modlinger kommentiert die Situation in Penzing. Was die Suche nach einer Lösung beschleunigen könnte.

Es sind zwar nicht viel PFC, die bislang in der Umgebung des ehemaligen Fliegerhorsts in Penzing festgestellt wurden. Und das Landratsamt sieht aufgrund der nachgewiesenen Konzentrationen in Boden und Wasser auch keine Gefahr für die Gesundheit. So ganz beruhigt das aber die betroffenen Menschen in Untermühlhausen und Epfenhausen nicht.

Die Quelle trockenlegen

Das dürfte vor allem daran liegen, dass manche Einschätzung unter dem Vorbehalt der Vorläufigkeit steht. Dazu kommt, dass – außer den Sofortmaßnahmen am Feuerlöschbecken – noch nicht absehbar ist, wann die PFC-Altlasten auf dem Flugplatz unschädlich gemacht werden. Solange nämlich die Kontaminationen nicht beseitigt sind, gelangen weiter die in der Natur nicht abbaubaren PFC in die Umwelt. Deshalb muss schnellstens die PFC-Quelle trockengelegt werden. Hoffentlich beschleunigt die Umnutzung des ehemaligen Fliegerhorsts die Lösung des Problems.

Was aber nicht nur die Untermühlhauser und Epfenhauser besorgen muss: Wegen ihrer wasser-, fett- und schmutzabweisenden Wirkung wurden viele PFC produziert und in unterschiedlichsten Materialien verwendet. Penzing ist damit kein Einzelfall, ein PFC-Problem besteht vielerorts. Wie so oft werden aus Wundermitteln irgendwann Altlasten.

Mehr zum Thema: Fliegerhorst Penzing: Giftstoffe in Gärten in der Umgebung

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Storz%20Erdbeeren%20-7501.jpg
Landsberg

Plus Hagel-Unwetter: Es gibt sie noch, die süßen Erdbeeren

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen