1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Flüchtlinge bald im Forsthaus

29.01.2014

Flüchtlinge bald im Forsthaus

Im früheren Forsthaus in Riederau sollen Flüchtlinge einziehen.
Bild: Gerald Modlinger

Engagierte Dießener wollen sich um Asylbewerber in Riederau kümmern

Ab Anfang Februar werden auch in der Marktgemeinde Dießen Flüchtlinge untergebracht werden. Bürgermeister Herbert Kirsch berichtete in der jüngsten Bauausschusssitzung, dass der Landkreis das Forsthaus in Riederau angemietet habe, um dort zwölf Menschen unterzubringen. Der Gemeindechef ist froh, dass sich schon ein Netzwerk von engagierten Bürgern zusammengefunden hat, die die Asylbewerber betreuen wollen. Ansprechpartnerinnen seien Michaela Kanzler und Christine Reichert.

Beide erläuterten gegenüber dem Landsberger Tagblatt, dass sich rund 15 Personen aus verschiedenen Gruppierungen einbringen wollten, von der Amnesty-Gruppe über den Heimatverein bis zu Kirchenkreisen oder der Nachbarschaftshilfe. Am 31. Januar sei ein Treffen im Kramerhof geplant, bei der Marianne Asam, die Leiterin der sozialen Dienste beim Roten Kreuz (BRK) Landsberg, als Referentin geladen sei. Der BRK-Kreisverband hat einen sogenannten Betreuungsvertrag und richtet im Auftrag des Landkreises die Unterkünfte her.

Die Dießener Ehrenamtlichen wissen noch nicht, welche Flüchtlinge kommen werden. „Es gilt zu schauen, wer da ist, und was gebraucht wird“, erläutert Michaela Kanzler, dass zu viel Aktionismus keinen Sinn macht. Beispielsweise seien Sachspenden unerwünscht, die Unterkünfte sollten gleich ausgestattet sein. Wichtig sei die Bereitschaft zu helfen, wenn Bedarf da ist. Es gehe mehr darum, den Menschen zu zeigen, wo und wie sie hier einkaufen könnten, oder auch darum, die deutsche Sprache zu vermitteln. „Wir hoffen, dass sich Menschen finden, die in der jeweiligen Sprache der Flüchtlinge Kenntnisse haben.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laut Auskunft aus dem Landratsamt sind derzeit acht Flüchtlinge in Utting untergebracht, zwölf kommen Anfang Februar nach Riederau und mittelfristig sollen im Bahnhof in Schondorf weitere acht sowie fünf bis sechs im Gemeindehaus am Waffenschmiedweg in St. Georgen unterkommen.

Informationsveranstaltung Das Treffen der Unterstützergruppe findet am Freitag, 31. Januar, ab 20 im Kramerhof in Riederau statt. Auch die Gemeinde lädt zu diesem Termin ein, um die Bürger zu informieren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Wasserglas_Juni16_4.tif
Weil

Das Glas Wasser wird in Weil günstiger

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden