Eltern-ABC

05.04.2012

Fördern ohne Druck

Tipps fürs erste Lebensjahr

Landsberg Das erste Lebensjahr eines Kindes ist das spannendste überhaupt. Wie Eltern ihren Nachwuchs in dieser wichtigen Zeit am besten unterstützen können, verriet Diplom-Pädagogin Stefanie Küpper, Referentin beim Landsberger Eltern-ABC.

In den ersten Wochen will der neue Erdenbürger noch nicht viel: Trinken, schlafen, schreien und ab und zu ein neugieriger Blickaustausch mit den Eltern. Doch nach zwei bis drei Monaten hebt das Kleine in Bauchlage Kopf und Brust, ein bis zwei Monate später dreht es sich plötzlich vom Bauch auf den Rücken. Mit gut einem halben Jahr kann das Baby sitzen.

Hoch im Kurs sind später „Kuckuck“-Spiele, Kugelbahnen oder Behälter, die mit den verschiedensten Inhalten gefüllt werden können. Um den ersten Geburtstag herum machen die Kinder ihre ersten Schritte an der Hand der Eltern. Um die neue Fähigkeit zu festigen, brauchen die Kinder viel Gelegenheit, sich in sicherem Rahmen zu bewegen – nicht mit „Geh frei“-Geräten, die laut Küpper ein hohes Unfallrisiko haben und physiologisch ungeeignet sind, weil die Kinder damit auf den Zehenspitzen gehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eltern sollten sich nicht selbst unter Druck setzen

Der genaue Zeitpunkt, zu dem ein Entwicklungsschritt gemacht wird, variiert übrigens von Kind zu Kind. Eltern sollten sich deshalb auch nicht selbst unter Druck setzen, indem sie die Fortschritte ihres Kleinen mit denen anderer vergleichen. Denn eine Schwankung von mehreren Monaten ist durchaus normal, so Stefanie Küpper. Ihr selbst ist viel wichtiger, dass die Eltern den eigenen Nachwuchs in seiner Entwicklung stets unterstützen, ihn fördern, aber gleichzeitig nicht überfordern und sich Zeit nehmen, um mit ihm zu spielen und Erfahrungen zu sammeln. (lt)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_JOR6276.JPG
Penzing

Fliegerhorst Penzing: Der ADAC testet, wo früher die Transall standen

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!