1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Für Landsberg ist die Saison beendet 

Eishockey Landsberg

09.03.2018

Für Landsberg ist die Saison beendet 

Betretene Gesichter bei den Riverkings – die Wende ist nicht mehr gelungen. Im fünften Play-off-Viertelfinalspiel unterliegen die Landsberger dem EV Lindau vor 1371 Zuschauern mit 2:5. Damit ist die Saison für den HCL beendet.
Bild: Thorsten Jordan

Die Riverkings scheiden im Viertelfinale aus. Mit 2:5 unterliegen die Landsberger dem EV Lindau. Am Samstag ist die Abschlussfeier.

Sie haben gekämpft, gearbeitet und geackert – umsonst: Mit 2:5 unterliegen die Landsberger Riverkings im fünften Play-off-Viertelfinalspiel dem EV Lindau. Damit hat der Oberligist die Serie mit 4:1 gewonnen, steht im Halbfinale und hat den Klassenerhalt geschafft. 1371 Zuschauer wollten dieses Spiel sehen – wirklich Grund zu feiern hatten am Ende nur die knapp 200 Lindauer Fans. Aus Landsberger Sicht muss die Niederlage erst mal verdaut werden – bis zum Samstag, 10. März, zur Abschlussfeier.

Schlechter Start für Landsberg

Nicht gut begann das erste Drittel für den HCL: In Überzahl kassierte Landsberg nach vier Minuten den ersten Gegentreffer. Zu Beginn hatten die Gäste auch ein leichtes Übergewicht, doch der HCL wurde dann immer stärker. Es gab jetzt gute Chancen auf beiden Seiten, und die Riverkings drängten immer mehr auf den Ausgleich. Der fiel in der 19. Minute: Sven Curmann zog von der blauen Linie ab und Elias Maier, nach langer Krankheit wieder dabei, drückte die Scheibe zum hoch verdienten Ausgleich über die Linie.

Die Partie wird hitziger

Hoch her ging es im zweiten Drittel. In Unterzahl kassierten die Riverkings in der 23. Minute das 1:2 – keine Chance für Franziska Albl, die auch diesmal im Tor stand. Die Partie wurde härter und Lindau kassierte mehrere Strafen. Über fünf Minuten am Stück war Landsberg in Überzahl und als gleich zwei Gäste auf der Strafbank saßen, schlug es ein: Stefan Kerber traf zum 2:2. Die Partie wurde immer hitziger, kurz vor Schluss des zweiten Drittels gerieten noch Andreas Schmelcher und Philipp Gejrhos aneinander – beide gingen auf die Strafbank.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im letzten Drittel kam die kalte Dusche für die Landsberger, denn nach nicht mal einer Minute fuhr Lindau einen Konter und erzielte das 3:2. Landsberg bäumte sich auf, aber in der 45. Minute dann die Vorentscheidung: Lindau stellte auf 4:2 – angesichts des Pechs, das die Landsberger im Abschluss hatten, wollte man nicht mehr an die Wende glauben. Und fünf Minuten vor Schluss glaubten auch die Spieler nicht mehr daran: Lindau verwandelte den nächsten Konter zum 5:2-Endstand.

Auch wenn es nichts wird mit dem Aufstieg in die Oberliga, die Riverkings haben eine sehr gute Saison gespielt. Bereits an diesem Samstag findet die Abschlussfeier des HCL statt: Ab 18 Uhr im Sportzentrum – Mannschaft, Trainer und Verantwortliche haben viele Fans verdient.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor016.jpg
Windach

Der Mann der Zahlen aus Windach

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket