1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Für einen Machtwechsel hat es noch nicht gereicht

10.03.2009

Für einen Machtwechsel hat es noch nicht gereicht

Landsberg Die ranghöchsten Luftgewehrteams aus dem Landkreis haben in der Bezirksoberliga in dieser Saison der langjährigen Größe Höhenrain ganz schön zu schaffen gemacht. Doch zum Machtwechsel hat es (noch) nicht ganz gereicht. Nach der FSG Dießen musste sich nun auch Egling an den eigenen Ständen dem alten und neuen Meister beugen.

Dabei hatten Manfred Doll mit einer weiteren Klasseleistung (395) und Christine Greinwald in Bestform (390) die Weichen eigentlich auf Sieg gestellt. Aber ausgerechnet beim ansonsten so zuverlässigen Bernd Frei lief bei diesem Schla-gerkampf überhaupt nichts zusammen.

Die Paartaler mussten durch die erste Heimniederlage nicht nur Höhenrain endgültig ziehen lassen, sondern auch noch Rang zwei an Dießen abtreten. Beim weiterhin punktlosen Absteiger FT Starnberg 09 wurde die FSG ihrer Favoriten-rolle voll gerecht. Routinier Alfred Klotz erinnerte dabei mit 391 Ringen wieder einmal an sein Können.

Meister Penzing tut in der Gruppe 2 der Bezirksliga die abschließen-de Niederlage in Schwabmühlhausen nicht mehr weh. Aber für die er-neut sehr starken Gastgeber bedeutet es noch einmal einen großen Schub. Nach einer unglücklich ver-laufenen Vorrunde haben sich die Singoldtaler zur erfolgreichsten Mannschaft der Rückrunde gemau-sert, die in gleichbleibender Form in der kommenden Saison selbst zu den heißen Titelanwärtern zählt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Raisting geht die Luft aus

Ohne die obligatorische Matchwinnerin Barbara Aichele waren die Raistinger Aussichten in Feldge-ding von vornherein sehr bescheiden. Erfreulich, dass Youngster Carina Plattke als "Ersatz" das beste Einzelresultat der Gäste erzielte. Ansonsten scheint aber beim Ammerseevertreter der Dampf weitgehend raus zu sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren