Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Fürstenfeldbruck: Regionalzug erfasst Rollator

Region Landsberg

30.01.2019

Fürstenfeldbruck: Regionalzug erfasst Rollator

Zwischenfall am Bahnhof Fürstenfeldbruck. Dort erfasste ein durchfahrender Regionalzug den Rollator eines wartenden Mannes.
Bild: Bundespolizei

Zwischenfall am Bahnhof Fürstenfeldbruck: Ein wartender Passagier steht mit seinem Rollator zu nah an der Bahnsteigkante. Plötzlich kommt ein Regionalzug.

Glück im Unglück hatte ein 40-jähriger Mann aus Türkenfeld am Dienstag am Bahnhof Fürstenfeldbruck. Wie die Bundespolizei mitteilt, wartete der Mann mit Rollator am Bahnsteig 3/4 und wollte mit der S-Bahn fahren. Einen Richtung München einfahrenden Regionalexpress hielt der Mann aus Türkenfeld für die S-Bahn und ging zur Bahnsteigkante. Der Regionalexpress hatte jedoch keinen Halt in Fürstenfeldbruck und fuhr durch.

Der Bahnhof muss gesperrt werden

Weil der Mann laut Polizei zu nah an der Bahnsteigkante stand, wurde der Rollator vom Zug erfasst. Der 40-Jährige wurde wenige Meter mitgeschleift und stürzte anschließend auf den Bahnsteig. Der Rollator wurde in den Gleisbereich geschleudert. Der Triebfahrzeugführer des Regionalexpresses leitete eine Schnellbremsung ein und kam nach dem Bahnhof zum Stehen. Fahrgäste wurden nicht verletzt. Ein Rettungswagen nahm den Türkenfelder mit in ein Krankenhaus. Die Gleise 1 bis 4 des Bahnhofs waren für über eine Stunde gesperrt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren