1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Geh- und Radweg für die Austraße?

Verkehr

17.09.2013

Geh- und Radweg für die Austraße?

Die Verkehrssituation für Fußgänger und Radfahrer in der Austraße in Egling soll verbessert werden. Eventuell wird ein Geh- und Radweg gebaut.
Bild: Sibylle Seidl-Cesare

Gemeinde Egling will mit Grundstücksbesitzern verhandeln. Halleneinweihung wohl am 19. Oktober

Egling Bereits vor der Sommerpause war die Verkehrssituation in der Austraße im Eglinger Gemeinderat thematisiert worden. „Nachdenken, Überlegen und Lösungsvorschläge in alle denkbaren Richtungen einbringen“, mit diesem Vorsatz hatte man das Thema damals vertagt. Nun wurden in jüngster Sitzung verschiedene Lösungsansätze vorgestellt, um gefährliche Situationen durch den Anlieger- und den Hol- und Bringverkehr zu vermeiden.

Rat Franz Löffler sieht die Lösung im Bau eines Gehwegs und verwies in seinem Wortbeitrag auf die frühere Situation in der Hauptstraße, in der heute allgemeine Akzeptanz und Zufriedenheit herrsche. „Allerdings müssten die Grundstücksbesitzer in der Austraße bereit sein, für einen Gehweg entsprechende Flächen an die Gemeinde zu veräußern“, so Löffler.

Mit einem Rad- und Fußweg im Bereich Paaruferweg/Käsbächle stellte Zweiter Bürgermeister Ferdinand Holzer eine Alternativlösung vor.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Nach eingehender Diskussion einigte sich das Ratsgremium bei einer Gegenstimme darauf, zunächst die Variante Löfflers zu verfolgen und Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern aufzunehmen. Außerdem sollen im betroffenen Bereich Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Feuerwehren Nach eingehender Diskussion hat sich das Ratsgremium einstimmig darauf geeinigt, für die Bezuschussung der beiden örtlichen Feuerwehren einheitlich zu verfahren. Der Beschaffungsantrag für das jährlich benötigte Einsatzgerät und Ersatzteile soll künftig von beiden Kommandanten gegengezeichnet sein. Die Verwaltung werde die Übereinstimmung der tatsächlichen Einkäufe mit dem genehmigten Bedarfsplan kontrollieren.

Blumendiebstahl Auf dem Friedhof in Egling sei es in jüngster Vergangenheit zum Diebstahl von neuen Grabbepflanzungen und frischem Blumenschmuck in größerem Umfang gekommen. Teilweise seien auch ganze Grabschalen und Vasen entwendet worden. Darüber informierten in jüngster Sitzung Bürgermeister Leonhard Wörl und verschiedene Gemeinderäte. Die Gemeinde bittet die Mitbürger um erhöhte Aufmerksamkeit und um sofortige Meldung verdächtiger Beobachtungen. Zusätzlich wird durch die Verwaltung die rechtliche Möglichkeit einer Videoüberwachung des Friedhofs geprüft.

Schulturnhalle Mit zwei Gegenstimmen hat der Gemeinderat mehrheitlich die Aufträge für die Beleuchtung zur Erweiterung und Sanierung der Schulturnhalle vergeben. Das Auftragsvolumen beläuft sich nach Aussage von Bürgermeister Leonhard Wörl auf rund 49000 Euro, wobei man aber einen Staatszuschuss von 15000 Euro erwarte. Wie der Rathauschef informierte, habe man aus Kostengründen die LED-Beleuchtung in zwei Lose aufgeteilt.

So wurden die Sporthallenbeleuchtung und die Lichtanlage für den sanitären Bereich an zwei verschiedene Firmen vergeben. Die offizielle Einweihungsfeier der neuen Sporthalle soll am 19. Oktober stattfinden. (hewa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren