Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Geltendorf: Viel Gefühl beim Geltendorfer Poetry Slam

Geltendorf
03.05.2021

Viel Gefühl beim Geltendorfer Poetry Slam

Der Preis „Kecke Bohne“ wurde beim ersten Poetry Slam in Geltendorf vergeben.
Foto: Franz Thoma (Screenshot)

Plus Das digitale Format des Dichterwettstreits in Geltendorf kommt gut an. Das Rennen macht ein ehemaliger Ottilianer

Poetry Slam kennt die Fangemeinde sonst vom Stadttheater in Landsberg – jetzt wagte sich auch Geltendorf an das Format, und zwar online. Initiiert von Franz Thoma vom „Fliegenden Brett“ und Franz Bauer, Betreiber der Kleinkunstbühne in Cham, hatte der virtuelle Dichterwettstreit seinen Sitz im Röstwerk. Die beiden „Fränze“ hatten sich bei einem Jonglier- und Gauklerwettbewerb kennengelernt und konnten Maron Fuchs, Lateinlehrerin, Imkerin und Bayerische Vizemeisterin im Poetry Slam, für die Moderation gewinnen. Ein Glücksfall für die Veranstaltung, der 63 Besucher zugeschaltet waren.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren