Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Glitschige Schleimspur auf der Bundesstraße 17

12.06.2009

Glitschige Schleimspur auf der Bundesstraße 17

Lechfeld (cako) - Rund 600 Liter Tieröl hat ein Lastwagen aus dem Allgäu am Mittwochvormittag auf der Bundesstraße 17 verloren. Die glitschige Fettspur zog sich von Kaufering bis Oberottmarshausen und von dort weiter auf der Landstraße in Richtung Mering. Nach Angaben der Polizei war das Öl ausgelaufen, weil der Anhänger leckte.

Der Fahrer des Lastwagens hatte offenbar einen Leitungsbruch am Fahrzeug während der Fahrt nicht bemerkt. Erst am Ziel, an der Tierkörperbeseitigungsanlage in Mering, sei dem Fahrer das Leck aufgefallen, so die Polizei. Durch die Ölspur kam es auf der B17 zeitweise zu Behinderungen.

Die Feuerwehren aus den umliegenden Orten sicherten die betroffenen Stellen ab und eine Spezialfirma kümmerte sich um die Beseitigung der glitschigen Schleimspur, die insbesondere für Motorradfahrer zur gefährlichen Rutschpartie hätte werden können.

Die Reinigungsarbeiten auf der Bundesstraße dauerten lange: Noch bis Donnerstagmorgen um 10 Uhr waren die Helfer auf der B17 im Einsatz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Abfahrt Oberottmarshausen war auch gestern noch komplett gesperrt. Erst heute im Laufe des Tages soll sie wieder freigegeben werden, informierte die Polizei gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Ein Fachmann von der Autobahnmeisterei muss die Abfahrt zunächst begutachten, bevor sie wieder befahren werden darf.

Eine Gefahr für das Grundwasser durch das ausgelaufene Tierfett bestehe nach Angaben der Polizeieinsatzzentrale Augsburg nicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren