1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Glocken sollen die Vision der Liebe erklingen lassen

01.08.2010

Glocken sollen die Vision der Liebe erklingen lassen

Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger weihte am Sonntag die drei neuen Glocken, die in der Landsberger Stadtpfarrkirche erklingen werden. Foto: Julian Leitenstorfer
Bild: Julian Leitenstorfer

Landsberg Mit ihrer Weihe im Rahmen eines Festgottesdienstes sind gestern die "drei neuen Landsberger" mit den klangvollen Namen Papstglocke, Pater-Rupert-Mayer-Glocke und Regens-Johannes-Evangelist-Wagner-Glocke endgültig in ihrer Heimat, der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt angekommen und können in den nächsten Tagen ihren "Wohnsitz" hoch über Landsberg, im Turm der Kirche einnehmen.

Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger feierte gemeinsam mit Dekan Thomas Rauch, den Pfarrern Norbert Marxer, Adelhelm Bals, Wolfgang Schmid, Pater Stefan Kling und Diakon Harald Walter den Festgottesdienst und weihte die drei festlich geschmückten Klangstücke. Die Weihe erinnere ihn an seine Zeit als Pfarrherr in Irsee, sagte Losinger, wo er im Archiv ein Buch mit dem beziehungsschweren Titel "Mein Kampf" vorgefunden habe. Darin habe einer seiner Vorgänger geschildert, wie während der Nazizeit das Glockengeläut nach und nach verboten worden war. "Als uns die Glocken genommen wurden", habe der Pfarrer niedergeschrieben, "war mir klar, dass man unter so einem Regime nicht würde leben können." Die Glockenweihe symbolisiere das Gegenteil, die bewusste Entscheidung für den Klang.

Weiter ging Losinger in seiner Predigt auf die Namensgeber der Glocken ein. Mit Pater Rupert Mayer werde an die Zeit des Dritten Reiches erinnert. Sein Lebensprogramm "Jesus ist Herr" passe so gut in die heutige Zeit, in der es erneut Wachsamkeit zum Schutz des Lebens brauche. Auch die "Regens-Johannes-Evangelist-Wagner-Glocke gehe in diese Richtung, so Losinger. Ziel des Namensgebers sei stets gewesen, den Schwächsten zu helfen. "Der Klang dieser Glocke soll uns mahnen, Gleiches zu tun."

Das dreimalige Anschlagen schließt das Ritual ab

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Papstglocke, auf der die Wappen von Johannes Paul II. und Benedikt XVI. verewigt sind, habe ihren Fokus in diesen turbulenten Zeiten auf die Zukunft und die jungen Leute gerichtet. Insgesamt könnten die Glocken Visionen zum Klingen bringen, so der Weihbischof, Visionen von Menschenwürde und -recht, Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit. Nach dem Weihevorgang mit Weihrauch, -wasser und der Salbung mit Chrisam wurde jede Glocke dreimal angeschlagen.

Glockengeläut sei ein fester Bestandteil der abendländischen Kultur, erklärte Zweiter Bürgermeister Norbert Kreuzer, schon deshalb sei der Tag der Glockenweihe denkwürdig. Zwar sei der Zugang zum Geläut nicht mehr so intensiv wie früher, als Glocken Morgen, Mittag und Abend verkündeten, "doch immer noch erfreuen sie uns mit ihrem Klang". Nebenbei erwähnte Kreuzer, dass der 1417 errichtete Glockenstuhl von Mariä Himmelfahrt der älteste in Bayern sei.

Dekan Thomas Rauch richtete seinen Dank an Professor Bernhard Weißhaar für die Gestaltung der Glocken sowie an Architekt Christoph Maas, unter dessen Leitung die Zeit- und Finanzschiene "brillant geklappt" haben.

Die feierlich-musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes, die Begleitung der Volksgesänge lag in den Händen von Jürgen Geiger (Orgel). Zur Aufführung kam eine Messe von Enjott Schneider. Unter der Leitung von Marianne Lösch sangen der Landsberger Jugendchor und die Solistinnen Annette Mühlhaus, Anita Steuer und Cornelia Lechner.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ll_fdp_bildung.tif
Landtagswahl

„Bildung ist die Grundlage für alles“

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket