Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Großbrand im Fuchstal: Feuerwehr kann das Wohnhaus retten

Fuchstal

31.07.2018

Großbrand im Fuchstal: Feuerwehr kann das Wohnhaus retten

Großbrand in der Gemeinde Fuchstal. Auf einem ehemaligen Bauernhof hat es am Dienstag gebrannt. Das leer stehende Wohnhaus im Hintergrund konnte gehalten werden.
2 Bilder
Großbrand in der Gemeinde Fuchstal. Auf einem ehemaligen Bauernhof hat es am Dienstag gebrannt. Das leer stehende Wohnhaus im Hintergrund konnte gehalten werden.
Bild: Julian Leitenstorfer

Was hat das Feuer in Engratshofen ausgelöst? Jetzt ermitteln die Fahnder der Kriminalpolizei die Ursache.

Am Dienstagmittag ist in Engratshofen (Gemeinde Fuchstal) in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen ein Feuer ausgebrochen. Als die ersten Feuerwehren anrückten, stand die Scheune bereits in Vollbrand, wie Einsatzleiter Florian Hagenbusch sagte. Alarmiert wurde ein Großaufgebot mit rund 150 Helfern. Sie mussten eine lange Schlauchstrecke zu dem außerhalb gelegenen Gehöft legen, um genügend Löschwasser zu haben. Dazu wurde Wasser aus rund 600 Metern Entfernung zu dem Weiler transportiert.

Bei dem Großbrand entsteht Schaden im sechsstelligen Bereich

Den Feuerwehren gelang es, das Wohnhaus zu retten. Die ehemalige Scheune wurde allerdings ein Raub der Flammen. Laut Polizei steht das Gebäude derzeit leer und sollte am Wochenende wieder bezogen werden. Beim Brand entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Die Fahnder der Kripo Fürstenfeldbruck haben die Ermittlungen übernommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren