Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Großes Kompliment fürs Riesenkaninchen

27.07.2010

Großes Kompliment fürs Riesenkaninchen

Landsberg 90 Minuten lang tauchten die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klasse des Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) in das dunkle Mittelalter Britanniens ein, um dem Publikum das Theaterstück "Ritter der Kokosnuss" zu präsentieren.

Im Mittelpunkt der überaus humorvollen, im Ausdruck mitunter etwas derben Handlung, standen dabei der sagenumwobene König Artus mit seinen Rittern der Tafelrunde. Sie waren es, die auf der Suche nach dem Heiligen Gral durch das Land zogen und dabei immer wieder mit den Franzosen im Clinch lagen. Zwar hatte einer von Artus' Getreuen, nämlich Ritter Bedever, einen Plan, wie man die Franzosen mithilfe eines Riesenkaninchens aus Holz endlich in die Flucht schlagen könne. Doch diese Idee scheiterte. Denn die Angelsachsen um König Artus hatten vergessen, in das Kaninchen einzusteigen, um nach dem Muster des Trojanischen Pferdes heimlich in die von Franzosen besetzte Burg zu gelangen und die Gallier endlich zu vertreiben.

Für Artus und seine furchtlosen Ritter ging es deshalb umso mehr darum, den Heiligen Gral zu finden. Doch trotz überwundener Hindernisse ging auch diese Absicht nicht auf. Im Gegenteil: König Artus und sein getreuer Ritter Bedever mussten sich vor Gericht verantworten. Das Urteil: Lebenslängliche Haft. "Und wenn sie nicht gestorben sind", so der pikante Schlusstext der Erzählerin, "sitzen sie noch heute im Kerker."

Wie Klasslehrer Andreas Leitenstorfer mitteilte, wurden die Akteure aus der fünften und sechsten Klasse von Schülern der zweiten Klasse unterstützt. Sie stellten auch die Kostüme teilweise selbst her. Für die Kulissen sorgte die Ganztagsklasse "Kulissenbau AG am Nachmittag". Als Gesamtverantwortliche wurde die Lehrerin Susanne Schmall mit viel Beifall gefeiert. Und Rektorin Monika Jakoby-Mittermaier machte den Mitwirkenden vor und hinter der Bühne für diese ansteckend-lustige Aufführung ein "Riesenkompliment". (her)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren