1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. HCL-Fans sorgen für Großeinsatz der Polizei

Landsberg/Peißenberg

08.01.2018

HCL-Fans sorgen für Großeinsatz der Polizei

Bei Heimspielen sorgen sie oft für tolle Atmosphäre, in Peißenberg haben sich einige Fans des HC Landsberg daneben benommen.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Bei den Eishockeyspielen zwischen Landsberg und Peißenberg geht es immer heiß her. Einige Anhänger der Riverkings sorgen beim Auswärtsspiel für Ärger.

Landsberger und Peißenberger werden beim Eishockey keine Freunde mehr. Am Sonntag sorgten die Anhänger des HC Landsberg im Peißenberger Eisstadion für einen größeren Polizeieinsatz. Der Ordnungsdienst rief im letzten Drittel die Polizei, weil die rund 200 mitgereisten Schlachtenbummler der Riverkings die Stimmung aufheizten und die Lage zu eskalieren drohte. Beim Eintreffen der ersten Streifen zeigte sich die Lage deutlich angespannt. Insgesamt 14 Polizeistreifen rückten an. Nach Spielende - der HCL verlor mit 2:6 - blieben noch rund 50 Landsberger Fans im Gästeblock und wurden von der Polizei zu ihrem Bus geleitet.

Dabei zeigten sie sich ziemlich aggressiv, wie es im Polizeibericht heißt. Etwa 20 Personen versuchten zudem, gewaltsam in ein Lokal einzudringen. Die Polizei musste das verhindern. Bei dem Gerangel enstand ein kleiner Schaden an der Zwischentür der Gaststätte. Als alle Landsberger dann in ihrem Bus saßen, wurde der Bus noch bis in den Bereich der B17 von einer Streife begleitet. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren