1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Heute bekommt Kinsau die Denkmalschutz-Medaille überreicht

Kinsau

29.05.2019

Heute bekommt Kinsau die Denkmalschutz-Medaille überreicht

Für die Sanierung des Pfarrhofs erhält Kinsau die Denkmalschutzmedaille des Freistaates.

1,25 Millionen hat der Umbau des historischen Pfarrhofs in Kinsau gekostet. Die besondere Ehrung nimmt der Bürgermeister in München entgegen.

Die Gemeinde Kinsau hat 1,25 Millionen Euro für den Umbau und die Sanierung des historischen Pfarrhofs ausgegeben. 2016 wurde die Maßnahme abgeschlossen wurde und in dem Gebäude befindet sich inzwischen das Rathaus. Heute erhält die Lechrain-Gemeinde von Bayerns Kunstminister Bernd Sibler die Denkmalschutzmedaille 2019

Mehr zum Thema lesen Sie hier: Ein neuer Mittelpunkt für Kinsau Nach der Sanierung ist vor der Sanierung

Eine hohe Auszeichnung

Dabei handelt es sich um die höchste zu vergebende Auszeichnung in der bayerischen Denkmalpflege. Vergeben wird diese an Persönlichkeiten und Institutionen, die sich in besonderer Weise um Denkmalschutz und Denkmalpflege im Freistaat verdient gemacht haben, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums. Entgegennehmen wird die Auszeichnung Bürgermeister Marco Dollinger bei einem Festakt im Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege.

Geehrt wurden in der Vergangenheit unter anderem der Verein „Europäische Holocaustgedenkstätte Stiftung“ (2018), das Rochlhaus in Thaining (2017) und die Gemeinde Apfeldorf und die Kirchenstiftung Heilig Geist für die Sanierung des Pfarrhofs (2012). (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren