Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Hilfsangebot: „Nur etwa ein Drittel schafft es“

Hilfsangebot
23.06.2016

„Nur etwa ein Drittel schafft es“

Die Nachfrage nach Beratung durch Condrobs-Mitarbeiter (im Bild Susanne Quill-Rais-Parsi) hat im Laufe der vergangenen Jahre zugenommen.
Foto: Th. Jordan

Seit sieben Jahren gibt es Condrobs in Landsberg. Die Nachfrage nach Beratung und Therapien nimmt zu

Eine drogenfreie Welt ist eine Illusion, sagt der frühere UN-Generalsekretär Kofi Anan und empfiehlt, den Drogenkonsum zu entkriminalisieren, den Zugang zu Drogen gesetzlich zu regeln – und auf der anderen Seite die Menschen aufzuklären und ihnen Therapien anzubieten. Genau darum geht es bei Condrobs, mit 700 Mitarbeitern und 70 Einrichtungen einer der größten überkonfessionellen Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern. Seit sieben Jahren hat der Verein, der als Selbsthilfe-Initiative von Eltern drogenabhängiger Kinder 1971 gegründet wurde, eine Beratungsstelle in Landsberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.