Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. In der Grundschule spielt die Musik

Unterricht

23.04.2015

In der Grundschule spielt die Musik

Das Bild zeigt in der ersten und zweiten Reihe Teilnehmer des Jugendblasorchesters Schondorf und (hinten von links) Lilo Bergstermann (Musikzentrum), Stefanie Bucher (Rotary Club), Dr. Klaus Mann (Rotary Club), die Präsidentin des Rotary Clubs Ammersee-Römerstraße, Angelika Michael, Heike Weckend (Leitung der Musikschule Schondorf), Bettina Linden (Rektorin der Grundschule) und Christoph Drogowski (Leiter des Jugendblasorchesters Schondorf).
Bild: Sabine Reidinger

Auch in Schondorf soll es ab Herbst eine Bläserklasse geben

Ab dem Schuljahr 2015/16 bieten Grundschule und Musikzentrum Schondorf in einer Kooperation eine Bläserklasse für die dritte Jahrgangsstufe an.

Dieses Projekt solle das bisherige Angebot einer musikalischen Förderung der Kinder wesentlich erweitern und läuft zunächst über zwei Jahre, informiert eine Pressemitteilung. Von Anfang an musizieren die Kinder gemeinsam am Vormittag in der Grundschule 90 Minuten im Orchester und haben zusätzlich wöchentlich 45 Minuten Instrumentalunterricht bei einem qualifizierten Musiklehrer des Musikzentrums. Angeboten werden die Fächer Querflöte, Klarinette, Trompete, Posaune, Waldhorn, Tuba, Saxofon und Schlagzeug in Kleingruppen, die von sieben Fachlehrern unterrichtet werden. Die Instrumente werden von den umliegenden Musikhäusern ausgeliehen und während der zwei Jahre gewartet.

Bei einer Teilnehmerzahl von 24 Kindern können die Kosten durch eine Spende des Rotary Clubs Ammersee Römerstraße in Höhe von 2386 Euro auf insgesamt 45 Euro pro Monat beschränkt werden. Nach einem Elternabend in der Grundschule und einem Schnuppervormittag zum Ausprobieren der Instrumente freut sich das Team auf einen Start im September. Karina Schönberger wird das Orchester der Bläserklasse leiten.

Die musische Förderung schon im Grundschulalter sei nicht nur eine emotionale Bereicherung der Kinder, sondern unterstütze auch die Persönlichkeitsentwicklung. Dabei sei gerade gemeinsames Musizieren von besonderem Wert. Es stärke die Konzentrations- und Teamfähigkeit. Motivation und Erfolg als Gemeinschaftserlebnis stärkten die soziale Kompetenz, heißt es in einer Mitteilung des Musikzentrums.

Daneben weist das Musikzentrum auch darauf hin, dass sich das Jugendblasorchester unter der Leitung von Christoph Drogowski, das zurzeit aus 14 Spielern besteht, über Zuwachs freuen würde. Die Proben finden jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr im Ensembleraum der Turnhalle Schondorf statt. Gesucht werden Spieler von Querflöte, Klarinette, Saxofon, Posaune, Fagott, Horn, Euphonium und Tuba. (lt)

kann über das Büro des Musikzentrums, Telefon 08192/7998, aufgenommen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren