1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Intelligent verschwenden, statt blöd sparen

Unternehmerabend

15.05.2019

Intelligent verschwenden, statt blöd sparen

Professor Timo Leukefeld stellte beim Unternehmerabend der Sparkasse Landsberg-Dießen Zukunftsvisionen und neue Geschäftsmodelle vor.
Bild: Thorsten Jordan

Der Solar-Pionier Timo Leukefeld spricht über Energie und Roboter

Wie kann die Eigenversorgung mit dem krisensicheren, kostenfreien „Rohstoff Sonne“ für Strom, Wärme und Mobilität ohne Anschlüsse an das öffentliche Energieversorgungssystem in Gebäudekonzepte umgesetzt werden? Das hat viele Unternehmer interessiert, welche die Sparkasse Landsberg-Dießen ins fast voll besetzte Stadttheater eingeladen hatte.

Professor Timo Leukefeld, ein Pionier in der Solartechnik, stellte Zukunftsvisionen vor und erläuterte eigene Geschäftsmodelle, die er bereits mit dem Bau von energieautarken Gebäudekomplexen mit eigenen Langzeitspeichern für Strom und Wärme verwirklicht hat. Diese konnte er auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorstellen, mit dem er sich mit seinem kleinen Sohn auf dem Arm auf Fotos und im Fernsehen zeigte.

Ein Haus könne seinen Eigenbedarf selbst decken, indem es Energie erzeugt und speichert. Aufgewachsen in einem Försterhaushalt inspirierten ihn die Speicherstrategien in der Natur und so entwickelte er eigene, die er anhand von Bildern dokumentierte. „Öl ist ein fossiler Furz in der Menschheitsgeschichte, es wird gelüftet, dann geht es weiter“, so Leukefeld: „Intelligent verschwenden ist das Gegenteil von blöd sparen.“ Motivation reiche nicht aus, es brauche Begeisterung.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Diese ist bei Leukefeld zu spüren, wenn er als Energiebotschafter der Bundesregierung die Bühne ausfüllend auf teilweise humorvolle Art unternehmerische Eigenwerbung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verknüpft. Weg vom Verbrauch endlicher Rohstoffe, hin zur klugen Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen: Das vermittle auch ein neues Lebensgefühl und Unabhängigkeit. Kluge Flatrate-Modelle für kostenfreie Hausenergie und bereitgestellte Elektroautos bieten überschaubare Kostensicherheit, von der Mieter, Hauseigentümer und Investoren profitieren.

Leukefeld ging in seinem Vortrag auch auf Robotertechnik und künstliche Intelligenz ein. Er beschrieb seine Erfahrungen in einem Hotel in China mit dreisprachigen Roboterdamen, die rund um die Uhr freundlich seien, nicht schwanger werden und keinen Mindestlohn verlangen. Ein solcher Roboter amortisiere sich in einem Jahr. Aber was werde, wenn wir den Menschen keine Arbeit mehr geben? In Schanghai errichten 3-D-Drucker bereits Häuser und Betonbrücken. Disruption sei die Unterbrechung eines Geschäftsmodells mit Blick auf dessen Störfelder, was er anhand von innovativen Taxiunternehmen in den USA, die selbst kein einziges Taxi besäßen, erklärte.

Beim Büfett konnten die Gäste in lockerer Atmosphäre Fragen an den Energieexperten und Unternehmer Leukefeld stellen oder ungezwungen mit ihm plaudern. (gra)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren