Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Investition in Berufsschulen ist teuer, aber nötig

Investition in Berufsschulen ist teuer, aber nötig

Investition in Berufsschulen ist teuer, aber nötig
Kommentar Von Christian Mühlhause
15.07.2020

50 Millionen kostet die Sanierung und Erweiterung der Beruflichen Schulen Landsberg. Die Investition lohnt sich, findet LT-Redakteur Christian Mühlhause.

Es ist eine gewaltige Summe, die der Landkreis bei den Beruflichen Schulen Landsberg investieren muss. Und die 50 Millionen Euro sind eine Kostenschätzung, gut möglich, dass es am Ende deutlich mehr wird, schaut man sich die Preisentwicklung im Baugewerbe der vergangenen Jahre an. Die baulichen und energetischen Mängel sind in den vergangenen Jahren immer mehr geworden. Man könnte auch von einem Investitionsstau sprechen. Wobei fairerweise erwähnt werden muss, dass das Geld auch für Erweiterungen ausgegeben wird.

Wichtig für den Landkreis und die Firmen

Dass das Projekt im Kreisausschuss trotz der Preissteigerung – die Rede war bislang von 28 Millionen Euro – mit vergleichsweise wenig Diskussionen und einstimmiger Beauftragung des Architektenbüros über die Bühne gegangen ist, zeigt die Bedeutung des Vorhabens. Der Schulstandort ist für den Landkreis und die Firmen in der Region von großer Bedeutung. Deswegen ist es richtig, dass die Beruflichen Schulen Rahmenbedingungen bekommen, die einem modernen Lernumfeld und den fachlichen Weiterentwicklungen in den einzelnen Berufsbildern auch gerecht werden.

Für den Landkreis kann man nur hoffen, dass es keine weiteren großen Überraschungen bei dem Vorhaben mehr gibt. Das Coronavirus hat die Einnahmen der Kommunen massiv einbrechen lassen, was sich auch bei der Kreisumlage erheblich niederschlagen wird. Als Berechnungsgrundlage für die Umlage dienen die Steuereinnahmen der Gemeinden zwei Jahre zuvor. Die Einbußen durch Corona wirken sich im Säckel des Kreiskämmerers deswegen im Jahr 2022 aus, wenn die Sanierung der Beruflichen Schulen noch in vollem Gange ist.

Lesen Sie dazu auch den Text: Berufliche Schulen: Warum die Sanierung viel mehr kostet

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren