1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Jahr der Biene: Mehr Raum für die Wildnis

Jahr der Biene: Mehr Raum für die Wildnis

Modlinger.jpg
Kommentar Von Gerald Modlinger
13.03.2018

Wir alle sind gefordert, wenn es um die Zukunft der Bienen geht. LT-Redakteur Gerald Modlinger kommentiert das wichtige Umweltthema.

Wie faszinierend die Natur sein kann: Allein im Landkreis gibt es mehr als 200 Bienenarten. So groß diese Vielfalt ist, so groß sind auch die unterschiedlichen Ansprüche an Nahrung und Lebensraum: Wie jeder Topf seinen Deckel findet, gibt es für jede Bienenart die passende Blüte. Und die einen nisten in der Erde, die nächsten in Ritzen im Holz und wieder andere bedienen sich leerer Schneckenhäuser oder Blätter.

Gut gemeint, ist nicht immer gut

Wer dieser Insektenvielfalt gerecht will, müsste viel bedenken – und manches gut gemeinte Werk ist wiederum gar nicht so gut. Selbst manche schön anzusehende Blühmischung entpuppt sich etwa als reichlich sinnfrei, um Wildbienen anzulocken.

Andererseits gibt es eine ganz einfache Leitlinie für den Bienen- und Insektenschutz. Weniger ist manchmal mehr. Also: Nehmen wir Menschen unseren Gestaltungs- und Nutzungsanspruch zurück, lassen wir der Natur und der Wildnis mehr Raum. Die Natur in ihrer riesigen Vielfalt weiß schon was damit anzufangen und richtet sich entsprechend ein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_JOR6752.JPG
Landsberg

Endlich Schnee: Die Kinder freut es

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen