Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Jetzt werden Anträge vorbereitet

Umfrage

18.05.2012

Jetzt werden Anträge vorbereitet

Das Nahverkehrsangebot kam bei der Juso-Umfrage nicht gut weg.
Bild: jor

Jusos befragten Jugendliche zu Bildung und Freizeit

Landkreis Zwischen August und Dezember des vergangenen Jahres führten die Jusos eine Umfrage unter Jugendlichen im Landkreis Landsberg durch. Gefragt wurde nach der Bewertung verschiedener Angebote bezüglich Bildung und Freizeitgestaltung.

Die Erhebung per Internet und vor verschiedenen Schulen im Landkreis zeigte, dass viele Jugendliche keinen Zugang zu bereits vorhandenen Angeboten haben. Eine bessere Informationspolitik und ein direktes Zugehen auf die Jugendlichen wären vermutlich laut Pressemittelung der SPD-Nachwuchsorganisation hilfreich.

Die Befragung ergab auch, dass über wie auch unter 18-Jährige am zufriedensten mit den Angeboten an Sportplätzen sowie Jugendtreffs und Bauwagen sind. Auch das Angebot an Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie an Bademöglichkeiten in Bädern und Seen fand meist ihre Zustimmung. Uneinig waren sie sich bezüglich Beratungs- und Hilfsangeboten, die die über 18-Jährigen als sehr positiv bewerteten, die unter 18-Jährigen bemängelten.

Jetzt werden Anträge vorbereitet

Mangel an Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten

Die schon volljährigen Jugendlichen kritisierten einen Mangel an Informationen über mögliche Ausbildungsarten. Im Gespräch zeigte sich, dass Abiturienten sich mehr Informationen über Alternativen zum Studium an einer Hochschule gewünscht hätten, während Haupt- und Realschüler gerne mehr Informationen über Bildungswege nach Abschluss einer Lehre hinsichtlich Technikerschulen und Studienmöglichkeiten bekommen hätten. Ebenfalls unzufrieden waren die über 18-Jährigen mit dem Angebot an geteerten Rundwegen zum Radfahren und Inlineskaten, dem Nahverkehr sowie dem Angebot an günstigen Freizeitmöglichkeiten verschiedenster Art (zum Beispiel Klettern).

Kritik an Nahverkehr und Bildungsangeboten

Die unter 18-Jährigen bemängelten ebenfalls den Nahverkehr, der vor allem den Nicht-Landsbergern abseits von den Fahrten in die Schule und zurück kaum Freiheiten zugestehe. Ebenfalls schlecht bewertet wurde abermals das Angebot an Freizeitmöglichkeiten abseits von Sportplätzen. Dazu wurde das Angebot an außerschulischer Bildung kritisiert sowie die geringe Behindertenfreundlichkeit aller Angebote.

Konkrete Vorschläge werden nun durch Jugendliche und Jusos des Landkreises ausgearbeitet und durch Anträge weiterverfolgt. Dies betrifft vor allem die in der Umfrage aufgetretenen Schwerpunkte Verkehr, Bildung und Freizeitgestaltung. „Im Rahmen der Diskussion um die Inklusion wäre vor allem auch eine Schaffung von Angeboten, die behinderte und nicht-behinderte Jugendliche gleichermaßen nützen könnten, wünschenswert“, so die Jusos in einer Pressemitteilung. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren