1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Jubiläum in Dießen: Hunderte Trachtler aus den USA kommen

Dießen

23.01.2020

Jubiläum in Dießen: Hunderte Trachtler aus den USA kommen

Trachtenvereinsvorsitzender Andreas Huber (links) mit Dießens Bürgermeister Herbert Kirsch, der die Schirmherrschaft für das Vereinsjubiläum übernommen hat.
Bild: Peter Stöbich

Plus Wenn der der Trachtenverein D’Ammertaler Dießen/St. Georgen sein 100-jähriges Bestehen feiert, werden Hunderte Trachtler erwartet. So sieht das Festprogramm aus.

Wer für die Pfingstferien noch eine freie Unterkunft in Dießen und Umgebung sucht, wird sich schwertun. Denn der Trachtenverein
D’ Ammertaler Dießen/St. Georgen erwartet zu seiner 100-Jahr-Feier im Juni rund 1400 Teilnehmer und ein Vielfaches an Zuschauern, wenn bei einem farbenprächtigen Festzug historische Trachten aus ganz Bayern zu sehen sein werden. Zeitgleich wollen die 266 Vereinsmitglieder den größten bayerischen Tanzwettbewerb ausrichten sowie Jubiläen ihres Spielmannszuges und der Alphornbläser feiern.

Eigentlich werden drei Jubiläen gefeiert

Andreas und Claudia Huber, die Vorsitzenden des 1920 gegründeten Vereins, freuen sich nach monatelangen Vorbereitungen auf das „Jahrhundertereignis“, zu dem auch Gäste aus Tschechien und den USA kommen wollen. „Von unserem Patenverein Edelweiss aus Denver/Colorado erwarten wir bis zu 200 Mitglieder“, sagt Huber, dessen Eltern und Kinder ebenfalls aktive Trachtler sind. Tochter Melanie ist Jugendleiterin, Sohn Wolfgang Zweiter Vorplattler. „Denn das generationenübergreifende Miteinander steht als Motto über all unseren Jubiläumsveranstaltungen“, so der Vorsitzende. Für das Gemeindearchiv überreichte er Bürgermeister Herbert Kirsch, der die Schirmherrschaft für alle Veranstaltungen übernimmt, wichtige Bilder und Dokumente zur Trachtenforschung.

Los geht's bereits am 8. Februar

Das vielseitige Programm beginnt am 8. Februar mit einem großen Trachtenball im Dießener Unterbräu. Ab 19 Uhr wird die Wessobrunner Trachtenkapelle Polkas, Walzer und moderne Blasmusik spielen. Höhepunkt des Festjahres sind im Juni mehrere Veranstaltungen in den Dießener Seeanlagen. Dort gestalten am Sonntag, 7. Juni, Alphorngruppen aus der Ammersee-Region gemeinsam den Gottesdienst um 10 Uhr. Mit Ignaz Zanantonio spielt heute immer noch ein Gründungsmitglied bei den Alphornbläsern mit, die ihr 45-jähriges Bestehen feiern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Fünf Jahre älter ist unser Spielmannszug“, so Andreas Huber. Mitte der 1970er-Jahre hatte sich der damalige Trommlerzug dem Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen/St. Georgen angeschlossen, Jagdhörner kamen dazu, die später durch Fanfaren ersetzt wurden. Der Trommlerzug wurde zum Fanfarenzug. Mit jungen Frauen zogen 1988 auch die Querflöten ein – über Nacht hatte Dießen einen klassischen Spielmannszug. Heute ist der Klangkörper so vielseitig, dass er neben seinen Auftritten bei Festzügen, beim Faschingsumzug, Neujahrsanspielen ebenfalls bei kirchlichen und weltlichen Feierlichkeiten spielt.

Die Plattler kämpfen um den Bayerischen Löwen

„Dießen klingt“ wird es am 11. Juni heißen, wenn es an verschiedenen Plätzen ein Standkonzert mit anschließendem Sternmarsch zum Festzelt gibt. Dort findet am Abend ein musikalischer Wettstreit der Spielmanns- und Trommlerzüge statt. Beim bayerischen Abend am 12. Juni wollen die Vereine des Huosigaus sowie der Gaue Nordamerika und Böhmen für Unterhaltung sorgen. Ein überregionaler Tanzwettbewerb um den Bayerischen Löwen des Ministerpräsidenten ist für 13. Juni geplant.

Tags darauf werden beim großen Festsonntag mehr als 1500 Trachtler und ein Dutzend Kapellen durch Dießen marschieren. Huber: „Wir erwarten 55 Vereine zum Treffen der Vereinigung historischer Trachten von Altbayern.“ Diese verbindet Vereine und Gruppen aus Ober- und Niederbayern, Teilen Schwabens und der Oberpfalz. Im Mittelpunkt des Aufgabenspektrums stehen die Wiederbelebung und der Erhalt historischer Trachten wie auch die Pflege authentischen bayerischen Brauchtums in Tanz, Musik und Schauspiel.

Seit den 90er-Jahren ist die Trommlerhütte das Vereinsheim

Ein großer Trachten- und Handwerkermarkt wird am 13. und 14. Juni beim Dießener Festzeltplatz aufgebaut. Auch die Serenade des Spielmannszugs am 25. Juli wird in die Seeanlagen locken, wo es ab 20 Uhr ein Musikprogramm mit Fackelzug, Feuerwerk und Trachtentänzen gibt. Die Dießener Kirta am Vogelherd und ein Herbstvolkstanz im Traidtcasten beschließen das ereignisreiche Festjahr am 18. Oktober beziehungsweise 14. November.

Der Stütz- und Treffpunkt für alle Ammertaler ist die sogenannte Trommlerhütte am Vogelherd am südlichen Ortsrand der Marktgemeinde Dießen. „Die Mitglieder hatten sie 1973 als Übungsraum für ihre Musikgruppen gebaut, um niemanden zu stören“, berichtet Huber. Bis 1995 hatte sich das Vereinslokal im Gasthof „Drei Rosen“ an der Schützenstraße befunden. Seit ihrer Einweihung 1997 besitzt der Verein mit der Trommlerhütte ein gemütliches Heim. Dort finden unter anderem die Tanzproben der Jugend und der Erwachsenen statt, der Spielmannszug und die Alphornbläser haben ein geräumiges Domizil für ihre Proben.

Ein wichtiges Anliegen für den Jubiläumsverein ist auch die Nachwuchsförderung, wie Jugendleiterin Melanie Schranner betont: „Spielerisch lernen wir Tanzen, Plattlen und Drehen, Singen und Musizieren miteinander. Wir pflegen das Brauchtum von Ostereierkugeln mit Osterfeuer bis Nikolaus, spielen Theater und bewachen unseren Maibaum.“ Die Trachtenjugend umfasst Kinder ab dem Krabbelalter bis 16 Jahre.

Das Festprogramm im Überblick:

  • Samstag, 8. Februar: Trachtenball ab 20 Uhr im Unterbräu Dießen mit der Wessobrunner Blaskapelle.
  • Donnerstag, 30. April: Tanz in den Mai ab 20 Uhr im Traidtcasten.
  • Mittwoch, 10. Juni: ab 20 Uhr bayrische Party im Festzelt.
  • Donnerstag, 11. Juni: 18 Uhr Standkonzert und Sternmarsch, 19 Uhr Musikwettstreit der Trommler- und Spielmannszüge im Festzelt.
  • Freitag, 12. Juni: ab 19.30 Uhr bayrischer Abend mit Tanz.
  • Sonntag, 14. Juni: Treffen historischer Trachten mit Festgottesdienst um 9.30 Uhr im Marienmünster. 15 Uhr Festumzug, 18 Uhr Ausklang mit der Seehof-Musi.
  • Samstag, 25. Juli: ab 21 Uhr Serenade in den Seeanlagen.
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren