Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kabarettmeister Martin Schmitt live in Stegen und online am Bildschirm

Stegen

27.10.2020

Kabarettmeister Martin Schmitt live in Stegen und online am Bildschirm

Der Veranstalter Bernhard Schloemer (rechts) präsentierte in der Alten Brauerei Stegen einen ersten Kabarett-Hybrid-Abend mit Martin Schmitt. Die nächste Veranstaltung dieser Art live vor Ort und im Netz soll am 27. November folgen.
Bild: Maren Martell

Plus Corona schränkt weiter die Möglichkeiten von Künstlern ein. Sie sind auf der Suche nach neuen Veranstaltungsformaten. In der Alten Brauerei Stegen hatte der deutsche Kabarettmeister Martin Schmitt jetzt eine besondere Premiere.

Der große Bösendorfer-Flügel dominiert den Raum in der Alten Brauerei Stegen, die rohen Ziegelwände mit rauen Putzfragmenten dahinter versprühen einen ganz besonderen Charme. In stimmungsvolles Licht getaucht betritt Martin Schmitt in dunkelblauem Anzug die Bühne. Im Saal sind gerade einmal 40 Zuschauer. Alle mit Mund-Nasen-Schutz und in vorgeschriebenem Abstand. Dennoch: Großer Applaus für den deutschen Kabarettmeister von 2018/19.

Doch etwas ist anders an diesem Abend, der auch ganz unter dem Eindruck von Corona steht. Neben dem gut gelaunten Publikum im Theatersaal der Alten Brauerei verfolgen zahlreiche Zuschauer live im Netz das Programm. Mehrere Kameras und aufwendige Technik machen das möglich. Veranstalter Bernhard Schloemer hat sich ein neues Format überlegt, das in Pandemie-Zeiten weiterhin Live-Unterhaltung möglich machen soll.

Perfekte Bühnenausleuchtung und optimaler Ton

Der Abend mit Martin Schmitt ist Premiere für sein BE&E on Stage. Die hochprofessionelle Infrastruktur mit perfekter Bühnenausleuchtung und optimalem Ton dazu liefert Daniel Betz, Geschäftsführer und Inhaber von Groundlift Studios, der sich seit Februar in der Stegener Brauerei eingerichtet hat.

Bevor der Abend „auf Sendung“ geht, plaudern Schmitt und Schloemer sich warm, bequem in sonnengelben Ohrensesseln sitzend und sehr zur Unterhaltung des Publikums vor Ort. Da geht es um Schmitts 34-jährige Bühnenerfahrung, seine Preise und Auszeichnungen, seine Pläne und Touren. „Für meine Pläne ist derzeit leider nicht der richtige Zeitpunkt“, bedauert Schmitt, der es vom Blues- und Boogie-Pianisten bis zum Meister der Kabarett-Bundesliga gebracht hat.

Eine Stunde live am Handy

Im vergangenen Winter habe er noch vor großem Publikum und in meist ausverkauften Häusern gespielt. Corona habe auch sein Leben als Künstler stark in Mitleidenschaft gezogen. Umso mehr freue es ihn, in Stegen mal wieder auf der Bühne stehen zu können, und er begrüßt zugleich auch „die Zuschauer an den mobilen Endgeräten“. Die können ihn für neun Euro eine Stunde lang live am Handy oder Tablet erleben. Die Gäste vor Ort mussten 27 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr berappen. Dafür gibt es auch Getränke am Platz und ein deutlich längeres Programm inklusive Zugaben.

Eine Melange aus Songs, Gedichten, Blues und mehr

Schmitt begeistert mit einer Melange aus eigenen bayerischen Songs und Gedichten, Blues, Boogie Woogie und Harlem Stride Piano. Der in Hechendorf lebende Kabarettist präsentiert Stücke aus seinen erfolgreichen Programmen „Schmitt“, Aufbassn!“ und „Von Kopf bis Blues“. Da geht es um den nervigen Umgang mit Handys, um Neid und Missgunst in der Gesellschaft, um Berufsmüdigkeit, Ausraster und Dialekt und zwischendurch wird Schmitt sogar richtig philosophisch.

Das Publikum klatscht zu einigen Stücken im Takt und dankt immer wieder mit viel, teils sogar frenetischem Applaus. Auch wenn es coronabedingt „nur“ 40 Zuschauer sind – im Theatersaal der Alten Brauerei hätten normalerweise 200 Gäste Platz – kommt ordentlich Stimmung auf.

Kultur kann man auch in schwierigen Zeiten genießen

Schmitt bedankt sich fast gerührt und schließt mit den Worten: „Sagt’s bitte weiter, man kann Kultur auch in dieser schwierigen Zeit genießen.“ Und die Veranstalter, die ein sicher tragfähiges Konzept auf die Beine gestellt haben, wollen daran auch anknüpfen. Nach der Premiere mit Martin Schmitt steht schon der nächste Termin: Am 27. November kommt Kabarettist Josef Brustmann mit neuer Band nach Stegen – wieder zu einem Hybrid-Abend live vor Ort und live im Netz.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren