Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Keine Energiewende ohne Energiesparen

Wettbewerb

24.03.2015

Keine Energiewende ohne Energiesparen

Fürs Stromsparen geehrt wurden (von links): Kerstin Schumacher, Monika Daiß, Thomas Dörner, Roswitha Zerhoch, Xaver Wiedenmann, Volker Mehring, Fritz Kratzer, Rainer Anders, Roman Müller und Otto Prinzing. 

Fuchstaler Gemeinde prämiert niedrigen Stromverbrauch

Bereits im dritten Jahr veranstaltete die Gemeinde Fuchstal einen Stromsparwettbewerb für die örtlichen Haushalte. Die Bürgerversammlung im Ascher Haus der Begegnung bot den Rahmen für die Prämierung der zehn Preisträger. Die Umschläge mit den Geldbeträgen in Höhe von 500 Euro, 300 Euro und 100 Euro überreichten Gemeinderat Johannes Wolffhardt und Jochen Müller, der stellvertretende Vorsitzende der Landsberger Energieagentur.

Müller betonte, dass eine Energiewende ohne Energiesparen nicht zu machen sei. Außerdem verwies er auf das Angebot „Stromsparcheck“, bei dem Bedarfshaushalte nicht nur kostenlose Tipps erhalten sondern auch 100 Euro im Jahr sparen können. Die Gemeinde Fuchstal lobte er für ihr Vorbildverhalten.

Johannes Wolffhardt stellte fest, dass die Teilnehmer der Kategorie „bestes Energiekonzept“ noch zu wenig ihre Ideen erläutert hätten. Dies hätte auf einem eigenen Blatt geschehen sollen. Insgesamt zeigte man sich jedoch zufrieden darüber, dass nach 24 im Vorjahr die Teilnehmerzahl mit 31 nochmals gesteigert werden konnte.

Sonderpreis für gute Ideen

Ein Sonderpreis für die guten Ideen, mit denen er seine Familienmitglieder regelmäßig zum Stromsparen anhält, ging an Otto Prinzing aus Leeder.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren