Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Klostereck: Der Projektraum ist ab sofort zu

Landsberg

28.11.2018

Klostereck: Der Projektraum ist ab sofort zu

Catherine Koletzko hat den Betrieb im "projektraum am Klostereck" mit sofortiger Wirkung eingestellt.
Bild: Julian Leitenstorfer

Catherine Koletzko reagiert auf Aussage des OB zum Zustand der Decke. Ein weiterer Betrieb im Klostereck sei nicht mehr zu verantworten.

Der Betrieb im „projektraum am klostereck“ in Landsberg ist ab sofort eingestellt. Das teilte Mieterin Catherine Koletzko vor Kurzem mit. Anlass dafür sind für sie Einschätzungen, die Oberbürgermeister Mathias Neuner zum Zustand der sanierungsbedürftigen Decke traf: Wenn nicht saniert werde, dann bestehe eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Verfall weitergehe und irgendwann Teile abbrechen können, hatte Neuner unter anderen geäußert, um zu begründen, warum die Sanierung nicht auf 2020 verschoben werden sollte. Eine Verschiebung hatte der Finanzausschuss im Rahmen der Haushaltsberatungen vor einer Woche beschlossen.

Lesen Sie dazu auch: Klostereck: Die nächste Kehrtwende

Die Einschätzung des Oberbürgermeisters bedeute „in der Konsequenz, dass ich ein weiteres Bespielen des Klosterecks nicht verantworten kann, mich damit auch angreifbar machen würde“, macht Koletzko deutlich: „Mit großem Bedauern teile ich also mit, dass der projektraum am klostereck ab sofort geschlossen bleibt, alle bereits angekündigten oder geplanten Veranstaltungen sind hiermit abgesagt.“ Ein entsprechender Aushang ist am Klostereck zu finden.

Der Kommentar dazu: Wie gefährlich ist das Klostereck?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren