Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kommentar: Stadtwerke und Stadtrat: Das Verhältnis verbessern

Stadtwerke und Stadtrat: Das Verhältnis verbessern

Kommentar Von Thomas Wunder
13.05.2021

Plus Die Vorstände der Landsberger Stadtwerke bleiben einer wichtigen Stadtratssitzung fern. Jetzt muss die Oberbürgermeisterin eingreifen, findet LT-Redakteur Thomas Wunder.

Wie schlecht es aktuell um das Verhältnis zwischen Stadtwerken und Stadtrat bestellt ist, hat sich in der jüngsten Sitzung des Pandemieausschusses gezeigt. Gleich drei Tagesordnungspunkte beschäftigten sich mit den Stadtwerken: der Abriss des Sprungturms und die künftige Nutzung des Inselbads sowie ein Antrag mehrerer Stadträte, die Satzung der Stadtwerke zu ändern. Trotz Einladung fehlten die Vertreter des Kommunalunternehmens in der Sitzung. Das ist nicht zu akzeptieren.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.