Newsticker

Drosten warnt: Corona-Lage könnte sich auch in Deutschland zuspitzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kontrastreiche Ausdrucksformen

08.07.2010

Kontrastreiche Ausdrucksformen

Holzhausen Ein strahlender Sommertag und die wunderbare Seekulisse auf dem Gelände der Bayerischen Verwaltungsschule in Holzhausen waren der Rahmen für die erfolgreiche 2. Benefiz-Veranstaltung der tanzwerkstatt-Augsburg am Ammersee. Unter Leitung von Ursula Anna Neuner entwickelten sich Choreografien zum Thema der Veranstaltung, "binbinbin eine suchende", in kontrastreichen Ausdrucksformen.

Die "Wasserwesen", die den Auftakt gaben, verbreiteten Beschaulichkeit und Ruhe, zudem entschleunigten sie durch ihre langsamen und minimalistischen Bewegungen die Zeit. In den verschiedenen Blautönen ihrer Kostüme entsprachen sie der "Naturbühne" mit dem See im Hintergrund und dem Himmel, der sich im Wasser spiegelte. Zu einem klassischen Musikstück von YoYoMa und Bobby McFerrin, einem Andante von Vivaldi, entwickelte sich das Stück "Klassische Leichtigkeit in Blau".

"Alleine und doch gemeinsam" - ein tänzerisches Spiel des sich Annäherns von Individuen, Kontakt aufnehmen, sich wieder trennen, sich in immer neuen Konstellationen erproben, bis schließlich eine Gemeinschaft entsteht, die zusammenhält, sich ergänzt, und jeder Person ihren Raum und ihre Position einnimmt.

"Für Angi" war einer ehemaligen Mittänzerin, die dieses Jahr an Krebs verstorben ist, gewidmet. Mit einer goldenen Maske und einem dunkellilafarbenen Samtmantel erzählte dieser Ausdruckstanz vom Leben. Von Unbeschwertheit, Schönheit, aber auch dem Schmerz der Krankheit und dem Abschiednehmen. Am Ende blieben die Requisiten auf der Bühne zurück. Das Bühnenbild, eine Sonne aus Schwemmholz mit Blattgold verziert, strahlte im Hintergrund.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gedicht von Rose Ausländer

Das Tanztheaterstück "binbinbin" basierte auf einem Gedicht von Rose Ausländer mit dem Titel "Ungestalt", das zunächst in verschiedenen Sprachen, in Deutsch, Spanisch und Englisch und von Schwester Benigna, einer brasilianischen Missionsschwester, in Portugiesisch vorgetragen wurde. Die Tänzerinnen der tanzwerkstatt-compagnie zeigten in dieser Choreografie ihre ganz individuelle Gedichtinterpretation in Tanzsoli und in Sprache, die sich in synchrone Bewegungs- und auch Sprechmuster verflochten, so wie es im Gedicht "Ungestalt" von Rose Ausländer heißt: "…ihre Wurzeln sind aus Luft, in ihr verwurzelt atmen alle Gestalten luftigen Zusammenhang."

Ein beschwingter und fröhlicher Abschluss war "Pois-Swinging" zum Lied "Love is in the air". Die Pois flogen wie Drachen durch die Lüfte und zeichneten vielfarbige Lemniskaten und Kreise gegen den blauen Himmel. Den Tänzerinnen konnte man ihre Tanz- und Lebensfreude ansehen. Sie tanzten mit vollem Engagement und Begeisterung für die Straßenkinder in Limoeiro und Chao de Estrelas in Brasilien.

Mehr als hundert Zuschauer waren nach Holzhausen gekommen um die Performancetanz & ausdrucks-kunst "binbinbin eine suchende" mitzuerleben. Mit ihrem Applaus und ihren großzügigen Spenden honorierten die Gäste die Darbietung der tanzwerkstatt und die Intention der Veranstaltung. Unter den Zuschauern waren Schwestern aus dem Orden der Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg, darunter auch Schwester Benigna, die brasilianische Schwester. Sie wird die Spende in Höhe von 660 Euro für ihre Straßenkinder persönlich in Empfang nehmen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren