Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Konzert: Eine Rehabilitation für Telemann

Konzert
18.08.2020

Eine Rehabilitation für Telemann

Der Komponist stand früher oft in der Kritik – zu Unrecht, wie „La Fantasia“ zeigt

Es gibt nur weniges, wofür Georg Philipp Telemann nicht gerühmt und zugleich auch gescholten wurde: Zu Lebzeiten bewundert für seine Kreativität, geriet der Komponist nach seinem Tod als „Vielschreiber“ in die Kritik. Sein feiner Sinn für Melodieführung wurde ihm als zu simpel, seine differenzierte Gestaltung von „Klangbildern“ als zu gefällig ausgelegt; und selbst, dass er in seinen Kompositionen Virtuoses nur um des Virtuosen willen vermied und stattdessen Wert auf Spielbarkeit legte, wurde ihm zum Verhängnis. Den Meister vieler bedeutender barocker Tonschöpfungen zu rehabilitieren, haben sich einige zum Ziel gesetzt. So auch das mit internationalen Spezialisten für Alte Musik besetzte Ensemble „La Fantasia“, das im Rahmen der von Franz Lichtenstern aus der Taufe gehobenen Konzertreihe „Sommer Soirée“ in Säulenhof des Heilig-Geist-Spitals in Landsberg gastierte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.