Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Kostenexplosion: Warum der OB beim Lechsteg auf Kurs bleibt

Kostenexplosion
16.07.2019

Warum der OB beim Lechsteg auf Kurs bleibt

Oberbürgermeister Mathias Neuner nimmt trotz großer Kostensteigerungen weiter Kurs auf den umstrittenen Lechsteg. Das Bild zeigt ihn an der Stelle, wo die neue Brücke über den Lech geschlagen werden soll.
Foto: Thorsten Jordan

Mathias Neuner will den Bauauftrag für die Fußgänger- und Radfahrerbrücke am 24. Juli im Stadtrat vergeben. Und er macht eine etwas andere Rechnung auf als die Kritiker

Wenn das neue Stadtviertel „Urbanes Leben am Papierbach“ fertig sein soll, dann sollen die Bewohner und auch alle anderen Landsberger kurze Wege in die Altstadt haben. Denn in Höhe des Mutterturms ist ein Steg über den Lech geplant. Allerdings steht das Projekt unter keinem guten Stern. Bei einer ersten Ausschreibung gab keine Baufirma ein Angebot ab. Erst im zweiten Anlauf gingen zwei Angebote ein. Und da war man bei der Stadt äußerst überrascht. Die Kosten würden regelrecht explodieren – rund 8,6 Millionen Euro wird das Vorhaben kosten. Die günstigsten Angebote für den Bau (zwei Lose wurden ausgeschrieben) beliefen sich auf 7,2 Millionen Euro, dazu kommen noch Planungskosten, die jedoch bereits großteils bezahlt sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.