1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kreative Pausen kennt David Schöndorfer nicht

Landsberg

09.09.2018

Kreative Pausen kennt David Schöndorfer nicht

Klarinettist David Schöndorfer.
Bild: Schöndorfer

Ellinor Holland Kunstpreis: Solo-Klarinettist David Schöndorfer kommt gerne nach Landsberg. Er spielt bei der Benefizgala.

Von kreativer Pause kann derzeit bei David Schöndorfer keine Rede sein. Zwar ruht sein Master-Studium der Solo-Klarinette, das er in Köln bei Professor Ralph Manno absolviert, aufgrund der Semesterferien, doch nutzt der 27-Jährige diese Phasen immer ganz gezielt, um in die heimische Region zurückzukehren und mit vertrauten Weggefährten das eine oder andere Projekt zu spielen.

Er war bereits öfters in Landsberg

So sprang er vor Kurzem beim Kapellentag am Ammersee spontan für einen erkrankten Musiker ein und trat in der Kapelle Maria Heimsuchung in Dettenschwang (Dießen) vor das Publikum. Nur eine Woche zuvor spielte er als Solo-Klarinettist mit den Münchener Symphonikern, seinem früheren Ausbildungs-Orchester, beim Imling-Festival in der Nähe des Chiemsees, um dann mit dem gleichen Orchester bei der Wiederauflage des Orff-Festivals im Andechser Florianstadl mitzuwirken. Lesen Sie dazu auch: Er verzaubert das Publikum, auch ganz ohne Kaninchen

Der klassische Musikerweg

Auch ein Auftritt bei der Benefizgala zum Ellinor Holland Kunstpreis am Samstag, 15. September, ab 19 Uhr ist für den gebürtigen Königsbrunner keine neue Erfahrung. Dem Publikum ist er zudem durch mehrere Auftritte im Stadttheater bekannt. Auch mit seinen Kammermusik-Ensembles war er bereits im Festsaal des Historischen Rathauses zu hören. Ausgebildet wurde David Schöndorfer bereits in frühen Jahren am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Zunächst als Jungstudent bei Professor Harald Harrer, bei dem er 2016 auch seinen Bachelor-Abschluss machte. Parallel dazu „bespielte“ er den klassischen Musikerweg über Teilnahmen an dem Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“ (Bundessieg, Sonderpreise, Klassikpreis der Stadt Münster und des WDR), lernte aber auch die soziale Wirkungskraft von Musik als Stipendiat bei Yehudi Menuhin Live Music Now (Augsburg und München) kennen. Nach einem Praktikum bei den Münchener Symphonikern (2014) wechselte er 2015 nach Berlin, wo er an der Akademie der Deutschen Oper zwei Jahre lang Erfahrungen im täglichen Dienst eines A-Hauses sammeln durfte.

Kreative Pausen kennt David Schöndorfer nicht

Der Ellinor Holland Kunstpreis findet am 15. September statt. Der Kunstpreis wird auch ein mystisches Erlebnis

Die Klangerfrischung sorgt für gute Stimmung

In der Zwischenzeit etablierte er in seiner Heimatstadt eine Klassik-Konzertreihe namens „Klangerfrischung“. Hintergrund der Konzertreihe, die zwei Mal im Jahr stattfindet, ist, sozial schwächeren Personen wie Senioren oder auch Jugendlichen den Besuch eines Klassikkonzerts zu ermöglichen. Deshalb verlangt David Schöndorfer grundsätzlich keinen Eintritt, bietet aber Künstler auf hohem Niveau, wie etwa jüngst ein Oktett, das sich überwiegend aus Musikern der Deutschen Oper Berlin und den Niederrheinischen Symphonikern zusammensetzt. Mit diesem Oktett wird er übrigens am 12. Oktober auch in Landsberg gastieren.

Im kommenden Jahr will er nun seinen Master im Fach Solo-Klarinette bei Professor Ralf Manno an der Hochschule für Musik und Tanz Köln machen.

Die nominierten Künstler werden in Porträts im Landsberger Tagblatt vorgestellt. Zudem erscheint am Dienstag, 11. September, eine Beilage im LT, die alle Künstler des Ellinor Holland Kunstpreises und der Gala vorstellt und einen Überblick über Künstler der Kunstnacht gibt. Karten für die Ellinor-Holland-Kunstpreisgala gibt es im Stadttheater Landsberg im Theaterbüro und im Reisebüro Vivell. (Ticketservice des LT: 08191/917412).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren