Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kreis Landsberg: Bundestagswahl: Landrat Eichinger übt Manöverkritik in der CSU

Kreis Landsberg
27.09.2021

Bundestagswahl: Landrat Eichinger übt Manöverkritik in der CSU

Vor allem das persönliche Erststimmenergebnis von Michael Kießling zauberte am Wahlabend bei den CSU-Landräten Stefan Frey (Starnberg, links) und Thomas Eichinger (Landsberg) ein Lächeln auf ihre Gesichter
Foto: Thorsten Jordan

Plus Starke Verluste für die CSU, ein bislang bestes Ergebnis für die Grünen und auch die SPD ist bei der Abstimmung im Landkreis Landsberg wieder da: So bewerten die Vertreter der Parteien die Ergebnisse.

Der Landsberger Landrat Thomas Eichinger (CSU) ist nach der Bundestagswahl zwiegespalten. Für Michael Kießling, der als Direktkandidat klar die meisten Stimmen holte, freue er sich. „Wir werden für unseren Wahlkreis wieder einen sehr guten Vertreter in den nächsten vier Jahren in Berlin haben“, so Eichinger. Kießlings deutlicher Abstand zum Parteiergebnis sei eine tolle Bestätigung für seine bisher geleistete Arbeit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.