1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kripo nimmt in Raisting mutmaßliche Drogenhändler fest

Raisting

04.03.2019

Kripo nimmt in Raisting mutmaßliche Drogenhändler fest

Unter anderem in Raisting wurden zahlreiche mutmaßliche Drogenhändler festgenommen, ein Teil von ihnen befindet sich in Haft.
Bild: Julian Leitenstorfer/Symbolbild

Schlag gegen die Drogenszene in der Region: Bei mehreren Durchsuchungen werden unter anderem kiloweise Amphetamine sichergestellt. Mehrere Personen sind in Haft.

Drogenfahnder der Kriminalpolizei Weilheim haben mehrere mutmaßliche überregional agierende Rauschgifthändler festgenommen. Bei Durchsuchungen gelang es den Fahndern unter anderem drei Kilogramm Amphetamin, rund 200 Gramm Marihuana und mehrere Tausend Euro Drogengeld sicherzustellen, berichtete das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Montag. Ein Schwerpunkt der Polizeiaktionen lag in Raisting.

Der erste Schlag erfolgte an einer Raststätte

Die Kripo Weilheim ermittelt mit Unterstützungskräften seit Längerem gegen Rauschgifthändler, die im Raum Kochel, Penzberg, Huglfing und Weilheim agierten. Bereits in der Nacht auf den 3. Februar konnten zwei Personen, zwei 18 und 35 Jahre alte Deutsche, an der Raststätte Holledau an der A9 festgenommen werden, die auf dem Rückweg von einer Beschaffungsfahrt aus Frankfurt am Main waren. Die anschließenden Durchsuchungen führten zur Sicherstellung von rund zwei Kilogramm Amphetamin, Fentanylpflastern und mehreren Tausend Euro Drogengeld. Eine der festgenommenen Personen befindet sich in Untersuchungshaft. Gegen eine weitere Person, eine 21-jährige Deutsche, wurde Haftbefehl erlassen, aber gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Was in Raisting passierte

Am 20. Februar wurden insgesamt fünf Personen – vier Deutsche im Alter von 18, 20, 20 und 28 Jahren und eine 18-jährige Nigerianerin – in Raisting durch das Rauschgifteinsatzkommando des Bayerischen Landeskriminalamts Südbayern und die Kripo Weilheim festgenommen. Im Fahrzeug befanden sich rund ein Kilogramm Amphetamin und eine Schreckschusswaffe. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden weitere Betäubungsmittel, Waffen und 7000 Euro Bargeld sichergestellt. Gegen drei festgenommene Personen wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Am 28. Februar wurden zeitgleich vier Objekte in Kochel am See durchsucht. Dabei wurden unter anderem eine Cannabis-Aufzuchtanlage, Marihuana und Kokain sowie von Drogengelder festgestellt. Gegen einen 26-jährigen Deutschen wurde Haftbefehl erlassen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren