Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: Corona: Landsberg stellt Notfallplan auf, Züge fahren seltener, Gottesdienste abgesagt

Landkreis Landsberg
16.03.2020

Corona: Landsberg stellt Notfallplan auf, Züge fahren seltener, Gottesdienste abgesagt

In Bayern gilt seit Montag der Katastrophenfall wegen des Coronavirus.
Foto: Weihrauch, dpa (Symbolbild)

Katastrophenalarm in Bayern wegen Corona: Der Landsberger Landrat richtet sich mit einem Appell an die Bürger. Die Bayerische Regiobahn dünnt den Fahrplan aus.

Seit Montag gilt in Bayern wegen des Coronavirus der Katastrophenfall. Am Dienstag sollen Bars, Kinos und Schwimmbäder geschlossen werden. Nicht für die Grundversorgung wichtige Läden sollen am Mittwoch schließen. Lebensmittel-Einzelhandel, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Reinigungen, Post sowie Bau- und Gartenmärkte sollen weiterhin geöffnet bleiben. Auch Sportplätze und Spielplätze werden gesperrt, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München mitteilte. Restaurants und Betriebskantinen dürfen nur noch von 6 bis 15 Uhr öffnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.