Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landkreis Landsberg: So entwickeln sich die Corona-Zahlen

Landkreis Landsberg

25.12.2020

Landkreis Landsberg: So entwickeln sich die Corona-Zahlen

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Die Corona-Zahlen im Landkreis Landsberg sinken.
Bild: Britta Pedersen/dpa (Symbolbild)

Auch an Weihnachten gibt es neue Daten: So entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Landkreis Landsberg.

Liegt es an weniger Tests oder zeigt der Lockdown allmählich Wirkung? Am ersten Weihnachtsfeiertag meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Landsberg einen Rückgang der Sieben-Tage-Izidenz bei den Corona-Neuinfektionen. Er liegt demnach bei 136,3. Dieser Wert gibt die Anzahl der Neuinfektionen umgerechnet auf 100.000 Einwohner wider.

Laut RKI und Landratsamt Landsberg sind bislang 2302 Personen im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im Vergleich zum 23. Dezember bedeutet das einen Anstieg um 68 Personen. Derzeit befinden sich 233 Infizierte in häuslicher Quarantäne.

Hinzu kommen 689 Personen, die als Kontaktperson ersten Grades zählen und damit auch in Quarantäne sind. Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Landsberg 26 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren