Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Corona-Inzidenzwert im Kreis Landsberg sinkt - Jubiläum beim Impfen

Landsberg
20.04.2021

Corona-Inzidenzwert im Kreis Landsberg sinkt - Jubiläum beim Impfen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Landsberg leicht gesunken.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Der Corona-Inzidenzwert sinkt im Landkreis leicht. Im Penzinger Impfzentrum gibt es ein Jubiläum - auch im benachbarten Testzentrum.

Erneut gesunken ist die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Landsberg, wie aus den Werten hervorgeht, die das Robert-Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen vermeldet. Außerdem wurde am Montag, wie das Landratsamt Landsberg mitteilt, die 20.000 Erstimpfung am Impfzentrum durchgeführt Gleichzeitig wurde der 30.000. Test am Testzentrum in Penzing durchgeführt (Eröffnung August 2020). Nebenher hat auch das Gesundheitsamt/Contact-Tracing-Team über 15.000 Tests außerhalb des Testzentrums gemacht.

Acht positiv auf das Coronavirus getestete Personen sind im Vergleich zum Montag im Landkreis neu hinzugekommen. Allerdings sind die Werte zu Wochenbeginn oft etwas verzerrt, da es Übermittlungsverzögerungen und auch weniger Testgeschehen an den Wochenenden gibt. Lag die Inzidenz am Montagmorgen noch bei 140,5, fällt diese am Dienstag auf 137,2. Am Sonntag wurde noch eine Inzidenz von 160,4 gemeldet. Der Landkreis Landsberg hat damit aktuell die niedrigste Inzidenz in der Region. Der Landkreis Ostallgäu hat laut RKI eine Inzidenz von 240,8 und damit die höchste unter den angrenzenden Landkreisen.

Hunderte Menschen sind im Landkreis Landsberg in Quarantäne

Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Infektionen beträgt damit im Landkreis jetzt 3687. In den vergangenen sieben Tagen wurden im Landkreis Landsberg insgesamt 165 Personen positiv auf das Virus getestet. Im Zusammenhang mit der Krankheit Covid-19 sind bisher 64 Menschen im Landkreis gestorben. Zuletzt war am vergangenen Wochenende ein Todesopfer zu beklagen. Das Landratsamt teilte mit, dass es sich dabei um eine betagte Person mit Vorerkrankungen handle.

Im Klinikum Landsberg werden derzeit laut Landratsamt sieben Patienten wegen einer Covid-19-Erkrankung behandelt, davon einer auf der Intensivstation. Beatmet werden muss aktuell kein Patient, teilt die Behörde mit. In Quarantäne befinden sich augenblicklich 280 Personen (Montag: 270), die positiv getestet worden sind, darüber hinaus 583 enge Kontaktpersonen (Montag: 588).

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren