Newsticker
Selenskyj räumt Verluste in der Ostukraine ein
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Das Klinikum Landsberg schickt einen Stammzellenspender heim

Landsberg
15.10.2020

Das Klinikum Landsberg schickt einen Stammzellenspender heim

Die Typisierung eines Stammzellenspenders dauert nur ein paar Minuten. Es werden wenige Milliliter Blut abgenommen sowie die Adressdaten der Spender erfasst.
Foto: Oliver Killig/dpa (Symbolbild)

Plus Patrick Sedlmeier ist ein potenzieller Knochenmarkspender. Als er sich deswegen im Landsberger Klinikum Blut abnehmen lassen will, wird er abgewiesen.

Patrick Sedlmeier aus Dettenschwang ist potenzieller Knochenmarkspender. Vor Kurzem wollte er sich im Klinikum in Landsberg Blut abnehmen lassen, da weitere Tests notwendig sind. Doch in der Notaufnahme erlebte er eine Überraschung: Er wurde abgewiesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

15.10.2020

Die Überschrift ist wieder mal viel zu dramatisch geschrieben. Im Endeffekt hat sich jemand nicht damit abfinden können, das der von ihm gewünschte Weg nicht möglich ist. Es erscheint mir zumindest klar das ich zum Blutabnehmen nicht in die Notaufnahme gehe. Das macht immer der Hausarzt. Aus meiner Sicht kein Artikel wert, und schon gar nicht mit einer Überschrift der eine falsche Meinung beim Leser bildet.

Permalink
16.10.2020

Aber wenn man dort in der Nähe ist, sollte es doch für medizinisches Personal eine Aktion von 1 Minute sein.
Es finden sich sowieso viel zuwenig Spender, da sollte das Krankenhaus dann seinen Teil dazu beitragen, dass es die Blutabnahme kurzfristig durchführt.

Permalink