Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Der Landsberger Wald ist im fünften Jahr im Krisenmodus

Landsberg
03.06.2019

Der Landsberger Wald ist im fünften Jahr im Krisenmodus

An zwei Gruben im Wald bei Erpfting zeigte Förster Michael Siller, wie unterschiedlich die Bodenstrukturen in Fichten- und Ahornbeständen sind.
Foto: Julian Leitenstorfer

Beim Waldbegang des Stadtrats geht es vor allem darum, wie der Wald zum Klimaschutz beitragen kann. Das Problem ist jedoch, dass sich diese Leistungen für das Forstamt nicht in barer Münze auszahlen.

Das Wetter und das Klima waren die wichtigsten Gesprächsthemen beim Waldbegang des Landsberger Stadtrats. Die Freiluftsitzung im frischen Frühlingsgrün spielte sich nämlich bei hartnäckigem Regen ab. Über diesen freute sich aber Forstamtsleiter Michael Siller sehr, denn zuletzt hatte der städtische Wald stark unter Trockenheit und Hitze gelitten. „Wir sind heilfroh um das Wetter im Mai“, betonte er vor den Stadträten im Wald zwischen Landsberg und Erpfting. Damit war man dann schon beim Klimawandel angelangt. Dieser stellt für die Forstwirtschaft eine doppelte Herausforderung dar.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.