Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Die Sparkasse Landsberg-Dießen bleibt

Landsberg
05.06.2018

Die Sparkasse Landsberg-Dießen bleibt

Mitten in Landsberg wird auch weiterhin der Sitz einer Sparkasse sein: Der Kreistag hat jetzt einen Zusammenschluss der hiesigen Bank mit den Nachbarinstituten in Dachau und Fürstenfeldbruck abgelehnt.
Foto: Julian Leitenstorfer

Mit deutlicher Mehrheit lehnt der Kreistag ein Zusammengehen mit Dachau und Fürstenfeldbruck ab. Eine Großsparkasse von der Amper bis zum Lech findet nur zehn Befürworter.

Die Fusion der Sparkassen Landsberg-Dießen, Dachau und Fürstenfeldbruck ist wie erwartet kein Thema mehr: Mit einer deutlichen 41:10-Mehrheit hat sich der Landsberger Kreistag nach gut zweistündiger Debatte am Montagabend gegen einen Zusammenschluss der drei Kreditinstitute ausgesprochen. Die Gegner einer solchen Bankenhochzeit wie Landrat Thomas Eichinger (CSU) verwiesen vor allem auf den öffentlichen Auftrag der Sparkassen: Dieser gehe über die Optimierung betriebswirtschaftlicher Ergebnisse hinaus. Die Befürworter – an ihrer Spitze der Landsberger Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU) – machten hingegen deutlich, dass genau dieser wirtschaftliche Erfolg erforderlich sei, um die Sparkasse möglichst zukunftssicher zu machen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren