Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Ein Festival auf dem Schlüsselanger in Landsberg

Landsberg
10.06.2021

Ein Festival auf dem Schlüsselanger in Landsberg

Im Sommer 2020 fand auf dem Schlüsselanger in Landsberg der "Picnic Summer" statt. Heuer gibt es das LechStadt-Festival.
Foto: Thorsten Jordan (Archivfoto)

Die Stadt Landsberg veranstaltet heuer den Veitsmarkt und erstmals das LechStadtFestival. Und was ist mit der Landsberger Wiesn?

Auch wenn es aktuell immer mehr Lockerungen gibt, machen die Corona-Auflagen es den Veranstaltern derzeit schwer, konkrete Pläne zu fassen. So ergeht es auch der Stadt Landsberg, wie es Ernst Müller, der Leiter des Amts für öffentliche Sicherheit und Ordnung, in der Sitzung des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses des Stadtrats sagte. Dennoch wolle die Stadt zwei Veranstaltungen durchführen: den Veitsmarkt und das neue LechStadtFestival. Auch zur Landsberger Wiesn ist eine Entscheidung gefallen.

Hinter dem LechStadtFestival verbirgt sich ein breit gefächertes Programm, das vom 2. bis 18. Juli vor allem Besucher aus der Region auf den Schlüsselanger in Landsberg locken soll. Wie Ernst Müller in der Sitzung sagte, orientiere man sich am Landsberger Picnic Summer, den Bastian Georgi von Rebelz Sound im vergangenen Sommer auf dem Schlüsselanger – abgestimmt mit den gültigen Corona-Auflagen – organisiert hatte. Rund 500 Besucher durften seinerzeit dabei sein.

Werner Schmidbauer tritt in Landsberg auf

Nun soll auf dem Schlüsselanger von Anfang bis Mitte Juli nicht nur der Picnic Summer (zwei Tage) stattfinden, sondern auch ein Poetry-Slam, eine Oper („Musik auf Rädern“), Events des benachbarten Jugendzentrums und ein Tag für Landsberger Musikbands. Die genauen Termine will die Stadt noch bekannt geben. Als Höhepunkte kündigt Landsbergs Pressesprecherin Susanne Flügel Open-Air-Auftritte von Chris Boettcher und Werner Schmidbauer an. Das Solo-Konzert von Werner Schmidbauer „Bei mir“, das ursprünglich für Sonntag, 7. Februar, geplant war und auf Sonntag, 13. Juni, verschoben wurde, findet nun am Dienstag, 6. Juli, im Rahmen des LechStadt-Festivals statt. Wie der Veranstalter mitteilt, behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit.

Der Veitsmarkt wird heuer von der Innenstadt auf die Waitzinger Wiese verlegt.
Foto: Julian Leitenstorfer (Archivfoto)

Der traditionelle Veitsmarkt wird vom 18. bis 20. Juni von 10 bis 18 Uhr stattfinden. Das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Der Markt werde in diesem Jahr auf die Waitzinger Wiese verlegt. Der gesamte Platz sei sehr weitläufig, sodass die Abstandsregelungen gut eingehalten werden könnten. An rund 30 Ständen wird beim Veitsmarkt ein breites Sortiment an Waren angeboten: unter anderem Mode, Leder, Strumpfwaren, Dachfenster, medizinische und kosmetische Instrumente, Haussanierungsartikel, Schmuck, Floristik, Haushaltsartikel, Duftwaren, Uhren, Süß- und Esswaren.

Ursprünglich hatte die Stadt auch geplant, die Landsberger Wiesn an diesen drei Tagen in abgespeckter Form mit Fahrgeschäften und einem Biergarten stattfinden zu lassen. Doch nun wurde entschieden, die Landsberger Wiesn auf nächstes Jahr zu verschieben. „Die derzeit gültigen Auflagen für derartige Veranstaltungen sind aufgrund der pandemischen Lage immer noch zu problematisch und für die Betreiber nicht wirtschaftlich umzusetzen", heißt es in der Pressemeldung. Beim Veitsmarkt gelten laut Stadt weiterhin die Hygiene- und Abstandsregelungen. Auch Masken müssten auf dem gesamten Veranstaltungsgelände getragen werden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.