Newsticker
Russland bejubelt Rücktritt von Premier Boris Johnson
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Es geht nicht nur ums Basteln

Landsberg
05.04.2018

Es geht nicht nur ums Basteln

Der Kreisjugendring Landsberg betreibt das Jugendübernachtungshaus in Utting. Martin Angermaier (rechts) und Simon Metzner (links) helfen dem zwölfjährigen Niclas bei einem Schwedenstuhl.
3 Bilder
Der Kreisjugendring Landsberg betreibt das Jugendübernachtungshaus in Utting. Martin Angermaier (rechts) und Simon Metzner (links) helfen dem zwölfjährigen Niclas bei einem Schwedenstuhl.
Foto: Julian Leitenstorfer

Der Kreisjugendring Landsberg feiert heuer sein 70-jähriges Bestehen. Der KJR betreut das Jugendübernachtungshaus in Utting. Dort ist gerade Kinderfreizeit.

Am Tisch werden Stofftaschen bemalt und es wird gefilzt, daneben sägen Buben und ein Mädchen Latten, um einen Schwedenstuhl zu fabrizieren. „Selbst gemacht“ lautete das Motto der Kinderfreizeit im Jugendübernachtungshaus in Utting. 23 Kinder verbringen in der Einrichtung Ferientage. Die Immobilie am Ammersee gehört dem Landkreis und ist in Trägerschaft des Kreisjugendrings (KJR) Landsberg, der heuer sein 70-jähriges Bestehen feiert. Das LT hat sich mit dem Vorsitzenden Moritz Hartmann und Geschäftsführer Roland Funk unterhalten und sich mit der Struktur und Chronik der Organisation, die eine örtliche Gliederung des Bayerischen Jugendrings ist, beschäftigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.