Newsticker
WHO stuft neue Corona-Variante als "besorgniserregend" ein
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Für Dummheit zu bestrafen

Landsberg
12.09.2016

Für Dummheit zu bestrafen

Amtsgericht Landsberg
Foto: Julian Leitenstorfer

Angeklagter stand unter Bewährung – und randalierte trotzdem.

Verteidiger Ralf Mayer fand deutliche Worte: „Mein Mandant müsste eigentlich wegen Dummheit und nicht wegen Sachbeschädigung bestraft werden“, sagte der Rechtsanwalt vor dem Amtsgericht zum „dusseligen“ Verhalten des 29-jährigen Angeklagten aus dem Allgäu. Obwohl er noch zwei offene Bewährungen zu „überstehen“ hatte, randalierte er in der Autobahnrastanlage Lechwiesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.