Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: „Kunst hält Wache“ startet am 18. Juni im Landsberger Frauenwald

Landsberg
03.06.2020

„Kunst hält Wache“ startet am 18. Juni im Landsberger Frauenwald

Das Projekt „Kunst hält Wache“ im Landsberger Frauenwald beginnt mit einigen Wochen Verspätung am 18. Juni. Es erinnert an das Kriegsende beziehungsweise 75 Jahre Frieden in Deutschland.
Foto: Lina Hartmann

Das Kunstprojekt zum Thema „75 Jahre Frieden im eigenen Land“ in der Alten Wache findet online und auch analog statt. Was es mit den vielen Fahnen in der Stadt auf sich hat.

Die Kunstaktion „Kunst hält Wache – 75 Jahre Frieden im eigenen Land“ startet nach der coronabedingten Verzögerung nun am Donnerstag, 18. Juni, in Landsberg. 75 Jahre Kriegsende nehmen mehr als 30 regionale und überregionale Künstler zum Anlass, sich in den unterschiedlichsten Formen der bildenden Kunst mit dem Thema Krieg und Frieden auseinanderzusetzen. Veranstaltungsort ist die „Alte Wache“ im Frauenwald in Landsberg sowie das angrenzende Gelände einer ehemaligen Munitionsfabrik der Nazis, die nie in Betrieb ging und die letzten 75 Jahre ohne Funktion überdauerte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.