Newsticker
RKI registriert 1330 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 11,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Luftakrobatik: Lydia Dittlein stellt die Welt auf den Kopf

Landsberg
19.01.2020

Luftakrobatik: Lydia Dittlein stellt die Welt auf den Kopf

Die Landsbergerin Lydia Dittlein erteilt in ihrem „Moving Art Studios“ in Kaufering unter anderem Unterricht im Poledance. Was leicht aussieht, ist eine durchaus sportliche Herausforderung.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Poledance sieht leicht aus, ist aber eine sportliche Herausforderung. Die Landsbergerin Lydia Dittlein hat daraus einen Beruf gemacht und betreibt in Kaufering ein Studio für Luftakrobatik.

Nur ein leichtes Zittern am makellos gebräunten Bauch verrät den Kraftakt. Und auch nur, wenn man genau hinschaut. Ansonsten hängt Lydia Dittlein scheinbar mühelos kopfunter, mit nur einem Bein um die Stange geschlungen, in zwei Metern Höhe und posiert mit einem entspannten Lächeln für den Fotografen an „der pole“. Die Inhaberin des „Moving Art Studios“ liebt die Luftakrobatik, zu der auch das Vertikaltuch, der „aerial hoop“, also ein Luftring und das „Hammock“, ein unten geschlossenes Tuch, gehören. Mit fünf Kolleginnen unterrichtet die 31-Jährige im Gewerbegebiet am Kauferinger Bahnhof eine tänzerische, ausdrucksstarke Variante dieses Sports, der sich seit Längerem bemüht, olympische Disziplin zu werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.