Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Prozess: Frau mit Millionenbesitz kassiert Hartz-IV-Geld

Landsberg
25.11.2020

Prozess: Frau mit Millionenbesitz kassiert Hartz-IV-Geld

Weil Sie trotz erheblichem Vermögens Hartz-IV-Leistungen kassierte, musste sich jetzt eine 63-jährige Frau vor dem Amtsgericht Landsberg wegen Betrugs verantworten.
Foto: Julian Leitenstorfer/Archiv

Plus Eine Frau will Hartz-IV-Leistungen, sie verschweigt im Jobcenter aber ihr Vermögen. Jetzt wird sie vom Amtsgericht Landsberg wegen Betrugs verurteilt.

Eine 63-jährige Frau hat das Jobcenter Landsberg über mehrere Jahre hinweg hinters Licht geführt. Auf diese Weise konnte sie rund 37.000 Euro an sogenannten Hartz IV-Leistungen in die eigene Tasche stecken. Doch das Geld hätte ihr, wie vor dem Schöffengericht in Landsberg bekannt wurde, nicht zugestanden. Denn die Angeklagte, so stellte es jetzt das Schöffengericht fest, verschwieg dem Jobcenter, dass sie über Immobilien im Wert von weit über einer Million Euro – ein Haus und sieben Grundstücke – verfüge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.