Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Warum Soldaten durch Landsberg marschieren

Landsberg
23.09.2019

Warum Soldaten durch Landsberg marschieren

Am Wochenende marschierten rund 200 Reservisten durch Landsberg. Beim „Marsch der Verbundenheit“ ging es in acht Etappen von Donauwörth bis nach Landsberg, wo der Abschluss stattfand.
4 Bilder
Am Wochenende marschierten rund 200 Reservisten durch Landsberg. Beim „Marsch der Verbundenheit“ ging es in acht Etappen von Donauwörth bis nach Landsberg, wo der Abschluss stattfand.
Foto: Thorsten Jordan

„Marsch der Verbundenheit“: Zu Fuß von Donauwörth bis nach Landsberg. Der Verband der Reservisten will mit seiner Aktion auf etwas aufmerksam machen.

Der 1960 gegründete Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr (VdRBw) mit rund 115.000 Mitgliedern sieht sich als Bindeglied zwischen aktiver Truppe und Zivilgesellschaft. Den Dienst der deutschen Soldaten im Ausland den Menschen näher zu bringen, war auch das Anliegen des diesjährigen Marsches, der in Donauwörth startete und nach acht Etappen mit jeweils 17,5 Kilometer am Georg-Hellmair-Platz in Landsberg endete. Dort fanden sich – genauso wie auf der letzten Wegstrecke ab Welfenkaserne – zahlreiche interessierte Besucher ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.