Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Warum der Hauptplatz in Landsberg schon saniert werden muss

Landsberg
13.04.2019

Warum der Hauptplatz in Landsberg schon saniert werden muss

Der Leiter des Tiefbauamts, Hans Huttenloher (links), und sein Kollege Christian Neumann zeigen am Klostereck eine Stelle, an der die Fahrbahn Schäden aufweist.
3 Bilder
Der Leiter des Tiefbauamts, Hans Huttenloher (links), und sein Kollege Christian Neumann zeigen am Klostereck eine Stelle, an der die Fahrbahn Schäden aufweist.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Es ist noch keine sechs Jahre her, dass auf dem Hauptplatz der letzte Granitstein aus China gesetzt wurde. Jetzt gibt es Schäden. Tiefbauamtschef Hans Huttenloher erklärt, wie groß das Problem ist und wo die Ursache liegt.

Ja gibt’s denn so was: Das Hauptplatz-Pflaster schon nach sechs Jahren ein Sanierungsfall? Dass in den Osterferien und in den Pfingstferien stellenweise der Fahrbahnbelag erneuert werden muss, halten viele Landsberger für erklärungsbedürftig. Andere ärgern sich, dass während der Bauarbeiten die Stadtdurchfahrt halbseitig gesperrt werden muss. Und schließlich wird die Frage gestellt, wer für den Schaden verantwortlich ist. Mancher nimmt den Sanierungsfall und die gleichzeitigen Teilsperrungen in der Schongauer und Weilheimer Straße mit Humor: „Vielleicht gibt’s ja noch eine Höhenkontrolle on top!“, schrieb Reinhold Säckl auf der Facebook-Seite des LT.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.